Deutscher Gewerkschaftsbund

Thema Suchen

Neueste Themen

Erste Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 6
Nächste Seite  Letzte Seite 
16.03.2005

Absicherung statt Ausbeutung

Die miesen Jobs in Deutschland nehmen zu. Dies ist aber kein Naturgesetz, sondern Folge einer Politik, die sich in den letzten Jahren systematisch gegen die Interessen der ArbeitnehmerInnen gerichtet hat. mehr

16.03.2005

Prekäre Beschäftigung

Unbefristet beschäftigt, angemessen bezahlt und sozialversichert - davon können immer mehr Arbeitnehmer in der Bundesrepublik nur träumen. mehr

16.03.2005

McJobs in Europa

Auch in vielen anderen Ländern Europas herrschen prekäre Arbeitsverhältnisse, und manchen Regierungen sind sie noch nicht prekär genug. mehr

16.03.2005

Hunger, Sklaverei und Kinderarbeit. Prekariat weltweit

In weiten Teilen der Welt sind Arbeitsverhältnisse weit mehr als prekär, nämlich skandalös und unmenschlich: Millionen Menschen werden unter sklavenähnlichen Bedingungen zur Arbeit gezwungen. mehr

16.03.2005

Das Problem

Prekäre Arbeitsverhältnisse kommen in vielen Branchen vor, aber sie haben einige eindeutige Merkmale. Sie sind meistens zeitlich befristet, sehr niedrig bezahlt und es gelten sehr flexible Kündigungsregeln - man kann also schnell (wieder) arbeitslos werden. mehr

18.03.2004

Die Attraktivität für Jugendliche ist überschaubar

Die Gewerkschaftslandschaft in den Beitrittsländern ist vielfältig, aber auch unübersichtlich, und der Transformationsprozess hat vielen Interessenvertretern Minuspunkte eingebracht. Ein Interview mit Ostexperte Frank Hantke mehr

28.11.2001

Jugend macht Gewerkschaft

Spätestens wenn man selbst schon einige Jahre aus dem Jugendalter herausgewachsen ist, beobachtet man Jugendliche mit einiger Distanz. Was im Jugendalter wichtig war, relativiert sich mit zunehmendem Alter: Mode, Musik, Freizeitgestaltung, vielleicht auch politische Einschätzungen. Nichtsdestotrotz haben Erwachsene, ob sie nun professionell oder privat mit Jugendlichen zu tun haben, doch immer auch eine Vorstellung, wie die Jugend ist. Und da haben wir ein Problem: Denn die Jugend gibt es nicht. Wie es auch nicht die Frauen, die Männer, die Deutschen und die Ausländer gibt. mehr

Tags:
28.11.2001

Gute Nachrichten, schlechte Nachrichten

Ein Alltag mit verschiedenen Kulturen ist das beste Rezept gegen Fremdenfeindlichkeit. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung zur Interkulturalität im Betrieb und bei jungen Beschäftigten. mehr

28.11.2001

IG Metall-Jugendstudie: Wille zur Integration

Jugendliche wissen erschreckend wenig über Gewerkschaften, und es hat sich auch sonst eine Menge geändert bei den jungen ArbeitnehmernInnen. Doch es gibt neue Orientierungen und neue Formen des Engagements, meint der Tübinger Jugendforscher Josef Held. Was aber bedeutet das für die gewerkschaftliche Jugendarbeit? mehr

Erste Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 6
Nächste Seite  Letzte Seite 

Themen-Archiv