© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Pflichtpraktikum + Werkstudent gleichzeitig

Moin,
Situation:
Ich studiere Medientechnik an der und muss ein Praxissemester absolvieren also ein Pflichtpraktikum.
Neben dem Studium habe ich schon immer als Werkstudent auf Stundenbasis gearbeitet (ca. 15 Std./Woche).
Jetzt habe ich seit Anfang Mai ein 4-monatiges Pflichtpraktikum angefangen und arbeite auch als Werkstudent auf Stundenbasis weiter.
Meine Praktikumsstelle hat mir angeboten, dass ich von Montag bis Donnerstag von 09:30 bis 18 Uhr das Praktikum absolvieren kann und Freitag und Samstag dann flexibel meine Werkstudenten Tätigkeit nachgehen kann (zwischen 8 und 15 Std./Woche), da das Praktikum nur mit 300€ vergütet wird und ich davon nicht mal meine Miete zahlen kann.
Leider hat die Steuerberaterin meiner Praktikumstelle mich anscheinend falsch angemeldet da von den 300€ Praktikumsvergütung ca. 37€ Lohnsteuer abgezogen werden und jetzt sich auch noch mein Chef von der Werkstudentenstelle gemeldet hat mit der Meldung, dass das Finanzamt die Werkstudentenstelle jetzt auf Lohnsteuerklasse 6 eingestuft hat, was noch mehr abgaben bedeutet.
So wie ich das nachgelesen habe ist ein Pflichtpraktikum Teil des Studienganges und keine Beschäftigung.
Die Steuerberaterin von der Praktikumsstelle will das leider nicht verstehen.
Könnt ihr mir weiterhelfen?
Ich wäre euch sehr dankbar denn ich kann nicht riskieren auf der Straße zu landen nur weil ich ein Pflichtpraktikum absolvieren muss.

Beste Grüße,
Hamid

RE: Pflichtpraktikum + Werkstudent gleichzeitig

Hallo,

ich arbeite derzeit als Werkstudentin bei einem Unternehmen für 20h/Woche. Ab November werde ich ein dreimonatiges Vollzeit-Pflichtpraktikum absolvieren. Kann ich meine Werkstudententätigkeit weiterführen, wenn ich hier die Stundenzahl reduzieren würde? Soweit ich weiß, darf man pro Tag nicht mehr als 10 Stunden arbeiten, was ja maximal 50h/Woche entspricht. Könnte ich also mein vollzeitpraktikum absolvieren und gleichzeitig meinen Werkstudentenjob für 10h/ Woche nachgehen, ohne meinen studentenstatus bei der Krankenkasse zu verlieren? Wie sieht es mit Steuern aus? Ändert sich dann die Lohnsteuerkarte auch auf Klasse VI, oder bleibt man in der Klasse 1?

Liebe Grüße!

RE: Pflichtpraktikum + Werkstudent gleichzeitig

Hallo Sarah,

vielen Dank für deine Anfrage.

Die Regelungen nach dem Arbeitszeitgesetz sehen vor, dass du nicht mehr als 8h/Tag (10h/Tag bei Ausgleich) bei einer 6-Tage-Woche und damit nicht mehr als 48h/Woche abhängig beschäftigt werden.

Absolvierst du dein Praktikum 40h/Woche, kannst du noch maximal 8h/Woche nebenbei arbeiten. Auch die gesetzlichen Pausen- und Ruhezeiten sind dabei einzuhalten!

Auf den Werkstudent_innenstatus hat dein Pflichtpraktikum keinen Einfluss. Die Zeit, die du über ein Pflichtpraktikum im Unternehmen verbringst, zählt nicht als Arbeitszeit im Sinne der Sozialversicherung, sondern als Zeit für dein Studium und damit nicht in die 20h-Regel mithinein. An deiner Krankenversicherung ändert sich dadurch also nichts.

Beim Bereich Steuern gibt es keine Sonderregeln für Studierende. Hier ist auschlaggebend, wie hoch deine Einkünfte sind.
Der Steuergrundfreibetrag beträgt 9408€/Jahr (plus 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung). Erst wenn du mehr verdienst, wird Einkommenssteuer fällig – und auch nur auf den Betrag, der deinen Freibetrag (plus ggf. Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten) übersteigt.

Hast du bei mehreren Beschäftigungen in unterschiedlichen Lohnsteuerklassen hohe Abzüge, kannst du sämtliche zu viel eingezogenen Steuern am Jahresende mit einer Steuererklärung zurückbekommen. In der Steuererklärung kannst du dann ggf. auch noch Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten geltend machen, so dass es nicht ungewöhnlich ist, auch bei einem Gesamtbruttoeinkommen von 12.000 oder 13.000€ im Jahr noch keine Einkommenssteuer zahlen zu müssen.

Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen.

Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort direkt beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden. Verwende dafür bitte nicht die Kommentarfunktion, sondern öffne einen eigenen Beitrag auf der Startseite der Onlineberatung. Nur so bleiben die Einträge für uns bearbeitbar und verlängern sich nicht ins Unendliche. Vielen Dank!

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Achtung! Thread geschlossen! - Thread closed!

Liebe Ratsuchende!

Stellt bitte neue Anfragen nicht über die Kommentarfunktion, sondern öffnet einen eigenen Beitrag auf der Startseite der Onlineberatung.

Nur so bleiben die Einträge für uns bearbeitbar und verlängern sich nicht ins Unendliche. Vielen Dank!

Bitte habt Verständnis, dass Anfragen, die in geschlossenen Threads über die Kommentarfunktion gestellt werden, von uns nicht mehr bearbeitet werden!­

Euer DGB Jugend-Beratungsteam

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*