© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Wechsel von der PKV in die GKV nach Studienende

Hallo ihr Lieben,
Ich war während meines Studiums über meine Mutter privat familienversichert (beihilfeberechtigt). Im Mai bin ich 25 geworden und musste mich daher nun ab Juni selbst versichern. Das läuft weiterhin bei der gleichen privaten Versicherung, da mir gesagt wurde ich könne vor Ende des Studiums nicht in die GKV (ich habe mich zu Beginn meines Studiums von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien lassen).
Ende August habe ich nun meine praktischen Abschlussprüfungen und beende damit mein (Bachelor-) Studium.

Gibt es eine Möglichkeit, dass ich für ein eventuelles Masterstudium ab Oktober in die gesetzliche studentische Krankenversicherung wechseln kann?
Ich habe leider nirgendwo Informationen dazu gefunden, was als "Ende des Studiums" zählt.
Wäre es möglich im September einen Monat sozialversicherungspflichtig zu arbeiten und dann für das Masterstudium in der GKV zu bleiben?
Über 200€ im Monat sind leider wirklich viel für mich, zudem ja nun auch das Kindergeld wegfällt.
Ich wäre daher begeistert, wenn jemandem eine Lösung einfällt.
Vielen Dank schonmal und liebe Grüße,
Violeta

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*