© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Werkstudent + kurzfristige Beschäftigung

Liebes S@W-Team!
Ich bin Werkstudentin, arbeite ca. 8h pro Woche und zahle dementsprechend nur Rentenversicherung und keine weiteren Sozialabgaben.
Ich möchte gerne einer kurzfristigen Beschäftigung nachgehen, die lediglich drei Tage lang geht. Muss ich für das Einkommen der kurzfristigen Beschäftigung Sozialabgaben zahlen? Und wird diese dann als Steuerklasse 6 eingestuft?
Vielen Dank und beste Grüße!

RE: Werkstudent + kurzfristige Beschäftigung

Liebes S@W-Team!
Ich bin Werkstudentin, arbeite ca. 15h pro Woche und zahle dementsprechend nur Rentenversicherung und keine weiteren Sozialabgaben.
Ich möchte gerne einer kurzfristigen Beschäftigung nachgehen, die lediglich drei Tage lang geht. Muss ich für das Einkommen der kurzfristigen Beschäftigung Sozialabgaben zahlen? 

Kann ich beide machen? 

Kann ich dadurch problème bekommen? 

Vielen Dank und beste Grüße!

RE: Werkstudent + kurzfristige Beschäftigung

Hallo,

vielen Dank für deine Anfrage.

Einen Job als Werkstudentin und eine kurzfristige Beschäftigung kannst du problemlos miteinander kombinieren.
Auch eine einmalige Überschreitung der 20h-Regel von nur 3 Tagen, sollte keinerlei Auswirkungen haben.

Lediglich bei der Steuer kann es zu einem Einzug kommen, da voraussichtlich beide Jobs über deine Steuer-ID abgerechnet werden, so dass du einen davon über die ungünstige Lohnsteuerklasse 6 laufen lassen müsstest. Das passiert immer dann, wenn du mehrere Jobs hast, von denen nur einer über die Lohnsteuerklasse (LSK) 1 abgerechnet werden kann.
In der LSK 1 ist dein Steuergrundfreibetrag von 10.347€/Jahr (plus 1200€ Werbungskostenpauschale) eingetragen, so dass du bis zu einer gewissen Einkommenshöhe im ersten Job, deinem Werkstudijob, keine Steuereinzüge hast.
Auf LSK 6 ist in der Regel kein Freibetrag eingetragen, so dass du dort ab dem 1. ct besteuert wirst. So kann es im zweiten Job auch zu Steuereinzügen kommen, selbst wenn du insgesamt unterhalb des Freibetrags bleiben solltest.
Du kannst aber im Folgejahr mit einer Steuererklärung sämtliche zu viel eingezogenen Steuern wieder zurückbekommen.

Was mich allerdings irritiert ist, dass du angibst, dass du dual studierst UND als Werkstudentin arbeitest. Das ist eher ungewöhnlich, da du als duale Studentin eigentlich voll sozialversicherungspflichtig über die Vergütung für den betrieblichen Teil deiner Ausbildung sein müsstest. Lediglich in reinen Uni-Zeiten und/oder ohne Vergütung, ist diese Kombination denkbar.

Beachte auch die Regelungen nach dem Arbeitszeitgesetz. Demnach darfst du nicht mehr als 8h/Tag (10h/Tag bei Ausgleich) bei einer 6-Tage-Woche und damit nicht mehr als 48h/Woche abhängig beschäftigt werden. Hier zählen die Praxis-/Arbeitspahsen aus dem dualen Studium auch mit hinein!

Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen.

Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort direkt beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Achtung! Thread geschlossen! - Thread closed!

Liebe Ratsuchende!

Stellt bitte neue Anfragen nicht über die Kommentarfunktion, sondern öffnet einen eigenen Beitrag auf der Startseite der Onlineberatung.

Nur so bleiben die Einträge für uns bearbeitbar und verlängern sich nicht ins Unendliche. Vielen Dank!

Bitte habt Verständnis, dass Anfragen, die in geschlossenen Threads über die Kommentarfunktion gestellt werden, von uns nicht mehr bearbeitet werden!­

Euer DGB Jugend-Beratungsteam

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*