© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Beschäftigungsverbot Werkstudentin

Hallo!
Ich arbeite neben dem Studium als Werkstudentin mit 78 Stunden/Monat.
Meinen Vertrag habe ich kürzlich bis 2018 verlängert.
Nebenabgaben zahle ich nur an die Rentenversicherung und über die Krankenkasse bin ich mit um die 80 Euro als Studentin ohne Lohnfortzahlung im Krankenfall versichert.

Nun bin ich schwanger und habe das Gerücht gehört, dass Schwangere in meinem Betrieb sofort ein Beschäftigungsverbot bekommen.
Ich bin in der 7. Woche und das Baby wird Mitte/Ende Juni kommen.

Daher meine Frage: Werde ich bei einem Beschäftigungsverbot trotzdem voll bezahlt, so wie es im MuSchG steht?

RE: Beschäftigungsverbot Im Praktikum

Hallo. 

ich befinde mich momentan in meinem Praxissemester in einer sozialen Einrichtung, das insgesamt 5 Monate dauern soll. Nun bin ich in der 6. Woche schwanger und werde von meiner Ärztin wahrscheinlich ein Beschäftigungsverbot erhalten, da ich mit Kindern unter 3 arbeite und diese gefährliche Infektionskrankheiten übertragen können. 

Meine Frage wäre nun, ob ich auch im Praktikum Anspruch auf Lohnfortzahlung während des Beschäftigungsverbots hätte? 

Viele Grüße

RE: Beschäftigungsverbot Werkstudentin

Hallo Michelle,

vielen Dank für deine Anfrage.

Ob du Anspruch auf Lohnfortzahlung hast, hängt davon ab, ob dieses Praxissemester rechtlich ein Pflichtpraktikum im Rahmen deiner Hochschulausbildung ist oder ob es sich um ein Beschäftigungsverhältnis handelt.

Handelt es sich wie angegeben um ein Pflichtpraktikum, gilt dieses als Teil deines Studiums und nicht als Beschäftigungsverhältnis. Du hast dann leider keinen Anspruch auf Mutterschutzlohn. Außerdem kann es sein, dass die in der Studienordnung vorgeschriebene Praktikumsdauer nicht erreicht wird, wenn das Praktikum durch Abwesenheit wegen Schwangerschaft verkürzt wird. Am besten informierst du dich umgehend beim Prüfungsamt oder der Praktikumsstelle deiner Hochschule, ob es Sonderregeln für solche Fälle gibt.

Nur wenn du in deinem Praxissemester angestellt, also tatsächlich abhängig beschäftigt bist, hast du Anspruch auf Lohnfortzahlung.

Weitere Infos findest du auf unseren Seiten zu Studieren mit Kind(ern).

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden. Nutze für neue neue Anfragen zukünftig bitte nicht über die Kommentarfunktion, sondern öffne einen eigenen Beitrag auf der Startseite der Onlineberatung. Danke!

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*