© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Minijob und Masterarbeit als freier Mitarbeiter

Hallo Team,

vielen Dank erstmal für das Beratungsangebot, das ihr anbietet!

Ich bin gerade noch etwas unsicher, was ich zu beachten habe in nächster Zeit. Ich gehe seit ein paar Jahren einem Minijob nach und fange ab 1.12 mit meiner Masterarbeit in einem Unternehmen an. Ich bin dort im Rahmen einer freien Mitarbeit und bekomme 890€ pro Monat für 6 Monate. Ich plane meinem Minijob in der Zeit auch weiter nebenbei nachzugehen, der ist für 10 Stunden im Monat angesetzt.

Nun frage ich mich was ich zu beachten habe was Sozialversicherungen und Steuern angeht, vor allem was meine Masterarbeit betrifft. Mein Vertrag legt fest, dass ich mich um beides selber kümmern muss.
Meine Krankenversicherung muss ich wegen der Verdienstgrenze in der Familienversicherung auf jeden Fall selber zahlen.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,
Lina

RE: Minijob und Masterarbeit als freier Mitarbeiter

Hallo Lina,

vielen Dank für deine Anfrage.

Also zunächst zu deiner freien Mitarbeit:

Hierbei handelt es sich um eine selbstständige Tätigkeit, die du beim Finanzamt anmelden musst. Wenn du selbstständig tätig bist, bist du quasi deine eigene Chefin und dementsprechend auch für deine korrekte Anmeldung beim Finanzamt und der Sozialversicherung zuständig. Auch für das Abführen von Steuer und SV-Beiträgen bist du dann selbst verantwortlich.

Wenn du gegen Honorar einer wissenschaftlichen, erzieherischen, unterrichtenden, schriftstellerischen oder künstlerischen Tätigkeit nachgehst, handelt es sich um eine freiberufliche Tätigkeit. Dann musst du nicht zusätzlich noch ein Gewerbe anmelden.

Beim Finanzamt meldest du dich mit dem Formular "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" an. Nach deiner Anmeldung erhältst du eine Steuernummer (das ist etwas anderes als deine Steuer-ID!), die dann zukünftig zwingend auf deine Rechnungen drauf muss. Du kannst also erst eine rechtsgültige Rechnung schreiben, wenn du angemeldet bist.

Auch deiner Krankenkasse sowie der Rentenversicherung meldest du deine selbstständige Tätigkeit. Solltest du noch als nebenberuflich selbstständig eingestuft werden (das ist abhängig von der Anzahl an Arbeitsstunden und dem Verdienst), kannst du dich während des Studiums studentisch krankenversichern. Ansonsten müsstest du dich freiwillig krankenversichern – am besten wendest du dich an deine Krankenkasse und erläuterst, dass du im Rahmen deiner Masterarbeit in dem Unternehmen arbeitest.
Ob du zu dem Personenkreis der rentenversicherungspflichtigen Selbstständigen gehörst, kannst du bei der deutschen Rentenversicherung in Erfahrung bringen! Die Bezeichnung „freie Mitarbeit“ allein sagt grds. noch nichts über die sozialversicherungsrechtl. Beurteilung aus – in manchen Fällen ergibt sich eine gesetzliche Rentenversicherungspflicht (nach § 2 SGB VI).

Beachte, dass für dich als Selbstständige die üblichen Arbeitnehmer*innenrechte wie Kündigungsschutz, Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall oder bezahlten Urlaub nicht gelten. Auch für deine soziale Absicherung (z.B. bei Auftragsflaute) bist du dann selbst verantwortlich. Außerdem musst du auch eine Steuererklärung machen, in der du dem Finanzamt dein zu versteuerendes Einkommen mitteilst.

Zu deinem Minijob:

Dein Minijob bleibt weiterhin als Minijob bestehen. Du solltest deinen Arbeitgeber über deine weitere Beschäftigung informieren, ansonsten ändert sich hier aber nichts.

Ich hoffe sehr, dass dir die Infos weiterhelfen. Ansonsten kannst du dich gerne wieder an uns wenden oder auch eine unserer Beratungsstellen bei dir vor Ort aufsuchen.

Beste Grüße
Cecilia
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*