© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Studentin + Nebenjob + Freiberuflerin

Guten Tag,

Ich bin derzeit etwas überfordert, da ich mich jetzt neben dem Studium freiberuflich gemeldet habe und nun auch einen Nebenjob beginne. Ich weiß zum Beispiel gerade nicht, was als Hauptbeschäftigung gilt. Der Freiberuflichkeit werde ich hauptsächlich in den Semesterferien nachgehen. Dann liegt der monatliche Verdienst ggf. über dem  monatlichen Verdienst im Nebenjob, sonst überwiegt in den meisten Monaten vermutlich der Nebenjob. Ist das schlimm? 

Gleichzeitig bin ich mit der Krankenkasse überfordert. Dort darf ich nicht mehr als 520 € monatlich verdienen, damit ich nicht aus der Familienversicherung fliege und mich studentisch versichern muss. Wenn ich die Rechnung der Freiberuflichkeit allerdings erst 2 Monate später stellen würde und das Geld entsprechend später erhalte, für wann gilt die Grenze dann: der Monat der Ausübung oder der Monat der Rechnungsstellung? (z.B. erstelle ich nun die Rechnung später, da ich noch auf die Steuernummer warte)

Zum Thema Steuererklärung: Bin ich nun auch gezwungen eine Steuererklärung anzufertigen? Wie sieht es überhaupt mit dem Thema Steuern aus? Die Freiberuflichkeit wird vermutlich sowohl unterhalb der Grenze für die Umsatzsteuerpflicht und der Einkommenssteuerpflicht fallen, wie hat der Nebenjob Einfluss darauf?

Danke im Voraus für die Hilfe!

RE: Studentin + Nebenjob + Freiberuflerin

Hallo,

vielen Dank für deine Anfrage. Derzeit kommt es leider zu verlängerten Bearbeitungszeiten, entschuldige die verspätete Antwort. Sollten sich über die Zeit neue oder andere Fragen ergeben haben, stelle gerne eine neue Anfrage auf der Startseite der Onlineberatung: https://jugend.dgb.de/studium/beratung/students-at-work

Zur Kombination der beiden Jobs: Wenn du den Nebenjob durchgehend ausführst und die Selbstständigkeit nur ab und zu, dann gilt der Nebenjob als deine Hauptbeschäftigung.

Zur Krankenkasse: Deine Einnahmen gelten für den Monat in dem du das Geld “überwiesen” bekommst. So könntest du zum Beispiel die Rehcnung erst später stellen, wenn das möglich ist, und damit ggf. Dein Einkommen verteilen. Generell gilt bei der Familienversicherung auch, dass Einkünfte, die unter die Übungsleiter_innenpauschale fallen, nicht berücksichtigt werden. Die Übungsleiter_innenpauschale ist auch bei einigen selbstständigen Tätigkeiten anwendbar. Die Übungsleiter_innenpauschale kannst du in Anspruch nehmen, wenn du nebenberuflich für öffentlich-rechtliche Institutionen oder gemeinnützige Träger (Sportverein, Kulturverein, Universität, Kirche, Jugendzentrum, Volkshochschule, Stadtverwaltung etc.) Kurse, Seminare, Schulungen oder Unterricht durchführst bzw. vergleichbare pädagogische Arbeit leistest, künstlerisch tätig bist oder alte, kranke oder Menschen mit Behinderung pflegst.

Diese Einkünfte werden bis zu einer Höhe von 3.000 Euro im Jahr (bis einschließlich 2020 waren es maximal 2.400 Euro im Jahr) nicht auf das zu versteuernde Einkommen angerechnet

Mehr zum Thema Krankenkasse findest du hier: https://jugend.dgb.de/-/XQz

Mehr zum Thema Übungsleiter_innenpauschale findest du hier: https://jugend.dgb.de/-/Xgd

Zum Thema Steuer: Als selbstständige Person bist du verpflichtet eine Steuererklärung zu machen, egal wie hoch dein Verdienst ist. Das ist allerdings gar nicht so aufwendig. Die Steuererklärung lässt sich mittlerweile online über das ELSTER-Portal machen. Dafür anmelden kannst du dich hier: https://www.elster.de/eportal/registrierung-auswahl

Genauso ist die Steuererklärung auch wichtig, weil du darüber die Übungsleiter_innenpauschale geltend machen kannst.

Steuern werden erst fällig, wenn du mit deinem jährlichen Gesamteinkommen aus allen Beschäftigungen über dem Grundfreibetrag landest. Der liegt dieses Jahr bei 10.908 €.

Mehr zum Thema Freibeträge findest du hier: https://jugend.dgb.de/-/XQB

Als selbstständig tätige Studentin empfehle ich dir auch die Broschüre zum Thema Selbständigkeit und Studium der DGB-Jugend. Dort findest du viele hilfreiche Details, die als selbstständige Person wichtig zu beachten sind: https://jugend.dgb.de/-/p6n

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

Liebe Grüße,

Liam

DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns bei Facebook: https://www.facebook.com/jugend.im.dgb/

Und: Solidarität geht immer! Jetzt Gewerkschaftsmitglied werden: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*