© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Duales Studium Gehalt und nebenjob?

Hallo zusammen,

ich studiere praxisorientiert Bauingenieurwesen dual. Ich werde von der firma mit ca 350€ entlohnt und wollte jetzt noch in einem Lager abends arbeiten. Wieviel € darf ich verdienen und wieviele Stunden darf ich arbeiten?

Komme ich in die 6. Steuerklasse?

worauf muss ich achten?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen,

liebe Grüße

Suyandan

RE: Duales Studium Gehalt und nebenjob?

Hallo Suyandan,

vielen Dank für deine Anfrage.

Grundsätzlich darfst du auch als Student so viel arbeiten und verdienen, wie du möchtest. Eine Begrenzung des möglichen Einkommens gibt es nicht, solange die Regelungen nach dem Arbeitszeitgesetz eingehalten werden. Demnach darfst du nicht mehr als 8h/Tag (10h/Tag bei Ausgleich) bei einer 6-Tage-Woche und damit nicht mehr als 48h/Woche abhängig beschäftigt werden. Hier zählt die Arbeits-/Praxiszeit vom Dualen Studium mit hinein.

Bist du im Dualen Studium also z.B. 40h/Woche im Betrieb/Unternehmen, kannst du noch maximal 8h/Woche nebenbei arbeiten. Auch die gesetzlichen Pausen- und Ruhezeiten sind dabei einzuhalten. Das heißt, es ist nicht erlaubt, dass du nach 8h im Betrieb eine zweistündige Pause machst und dann nochmal 8h im Nebenjob arbeitest.
Was aber problemlos möglich ist, ist von Mo-Fr im Dualen Studium im Betrieb zu sein und dann samstags einem Nebenjob nachzugehen. Ein Nebenjob abends ist nur möglich, wenn du nicht schon den ganzen Tag übers Duale Studium im Betrieb warst.

Du müsstest also schauen, wieviel Arbeits-/Praxiszeit im Dualen Studium vereinbart ist und wie die Arbeitszeit konkret liegt. Reine Theroriephasen an der Hochschule gelten nicht als Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes. Nach einem 8h-Tag in der Uni darfst du also theoretisch nochmal 8h arbeiten gehen.
Achte aber auch hier auf deine Kapazitäten und vor allem deine Gesundheit!

Wie das ganze dann versteuert wird, hängt davon ab, wieviel du im Nebenjob verdienen wirst.

Verdienst du z.B. nicht mehr als 450€/Monat dort, handelt es sich um einen Minijob. Minijobs werden in der Regel pauschal mit 2% versteuert. Das Gehalt daraus zählt dann nicht in den Steuerfreibetrag mit hinein, sondern kann quasi obendrauf dazuverdient werden.
Verdienst du im Nebenjob mehr als 450€/Monat oder wird der Minijob über deine Steuer-ID abgerechnet, fällst du im Nebenjob in die ungünstige Lohnsteuerklasse 6. Das Duale Studium wird als "Hauptjob" über die LSK 1 abgerechnet - der Nebenjob dann entsprechend entweder pauschal oder über die Lohnsteuerklasse (LSK) 6. 

Das ist immer dann der Fall, wenn du mehrere Jobs über Steuer-ID hast, von denen nur einer über die LSK 1 abgerechnet werden kann.
In der LSK 1 ist dein Steuergrundfreibetrag von 10.347€/Jahr (plus 1200€ Werbungskostenpauschale) eingetragen, so dass du bis zu einer gewissen Einkommenshöhe im ersten Job keine Steuereinzüge hast.
Auf LSK 6 ist in der Regel kein Freibetrag eingetragen, so dass du dort ab dem 1. ct besteuert wirst. So kann es sogar zu Steuereinzügen kommen, selbst wenn du insgesamt unterhalb des Freibetrags bleiben solltest.
Du kannst aber im Folgejahr mit einer Steuererklärung sämtliche zu viel eingezogenen Steuern wieder zurückbekommen.

In der Steuererklärung kannst du dann auch noch Vorsorgeaufwendungen und ggf. Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten geltend machen, so dass es durchaus nicht ungewöhnlich ist, auch bei einem Gesamtbruttoeinkommen von 13.000 oder 14.000 € im Jahr noch keine Einkommenssteuer zahlen zu müssen.

Wenn du den Lohnsteuereinzug über die LSK 6 vermeiden oder zumindest mininmieren willst, kannst du versuchen, beim zuständigen Finanzamt einen Übertrag eines Teils deines Freibetrags auf die LSK 6 zu beantragen. Schau mal hier unter Freibeträge flexibel handhaben.

Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen.

Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort direkt beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*