© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Duales Studium + weitere Anstellung

Hallo,

ich studiere im 4. Fachsemester in einem praxisintegrierenden Dualen Studium. Nun ist ein Projektleiter meiner Firma auf mich zugekommen und meinte ich könnte in meinen Theoriephasen doch weiter unterstützend arbeiten. Kann ich mich in diesem Fall in den Theoriephasen als Werksstudentin anstellen lassen oder muss dies über einen Nebenjob / Minijob erfolgen?

Mein Vertrag läuft über die gesamte Studienzeit mit monatlichen Gehaltsauszahlungen, gleichzeitig bin ich aber auch an der Uni als Vollzeitstudent geführt und bezahle Semesterweise meinen Semesterbeitrag.

Liebe Grüße

Nessi

RE: Duales Studium + weitere Anstellung

Hallo Nessi,

vielen Dank für deine Anfrage.

Erstmal vorneweg: ein Nebenjob kann sowohl ein Minijob als auch eine Werkstuditätigkeit sein - je nachdem, welche Kriterien erfüllt sind.
Verdienst du nicht mehr als 450€/Monat in einem Nebenjob, handelt es sich um einen Minijob.
Verdienst du mehr als 450€/Monat und arbeitest neben einem Vollzeitstudium nicht mehr als 20h/Woche, wird der Job im Werkstudent_innenstatus angemeldet.

Um zu schauen, ob in deinem Fall die Möglichkeit besteht, im gleichen Betrieb, bei dem du deine Praxisphasen des Dualen Studiums absolvierst, auch noch während des Studiums angestellt sein kannst, müsste erstmal genau dein Vertrag angeschaut werden. Nur wenn die Praxisphasen zeitlich und inhaltlich klar getrennt sind vom Nebenjob, ist ein solcher im gleichen Betrieb überhaupt vorstellbar.
Wenn ich dich richtig verstehe, wirst du aber durchgängig vom Betrieb bezahlt, so dass es sehr wahrscheinlich ist, dass in der Sozialversicherung ein Nebenjob im gleichen Betrieb zusammen mit deiner Vergütung verbeitragt wird, da es als ein einziges Beschäftigungsverhältnis angesehen wird. Das bedeutet, dass weder ein Minijob noch ein Werkstudijob dort möglich wäre, sondern dass zusätzliche Zeit, die du dort arbeitest, quasi wie eine Stundenerhöhung gewertet werden würden und entsprechend voll sozialversicherungspflichtig wären.
Das ist jetzt allerdings Spekulation auf Basis deiner Angaben.
Um das genau prüfen zu lassen, müsstest du dich anwaltlich beraten lassen und/oder mal mit deiner Krankenkasse und der Deutschen Rentenversicherung reden, wie die das einschätzen würden. Im Zweifel kommt es auf den konkreten Einzelfall und deinen genauen Vertrag an.

Ein zusätzlicher Minijob in einem anderen Betrieb sollte aber problemlos möglich sein.

Nutze auch unser Beratungsangebot in deiner Nähe. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort direkt beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*