© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Berufsbegleitend studieren + Teilzeit + Werkstudent

Hallo liebes Team, 

ich studiere berufsbegleitend im 5. Semester und übe einen Teilzeitjob aus (30 Stunden die Woche). Ich habe nun einen Werkstudentenjob ergattert, da ich unbedingt Praxis Erfahrung in meinem gewünschten Berufsfeld sammeln möchte. Ich werde 14 Stunden die Woche als Werkstudentin tätig sein. Das ist für die nächsten Monate von der Stundenanzahl her kein Problem, da ich mich in meinem Teilzeit Job noch bis voraussichtlich Juni in Kurzarbeit befinde und nur 8-16 Stunden arbeiten werde.  Nun stellt sich mir aber die Frage wie das mit den Steuern, Steuerklasse etc. geregelt wird. Ich zahle ja schon Steuern in meinem Teilzeit Job, muss ich das dann auch als Werkstudentin machen oder kann ich das Geld steuerfrei behalten? 

RE: Berufsbegleitend studieren + Teilzeit + Werkstudent

Hallo,

vielen Dank für deine Anfrage.

Welche Auswirkungen welche Jobkombi in den unterschiedlichen Bereichen Steuern und Sozialversicherung (SV) hat, hängt maßgeblich von Art und Umfang der einzelnen Beschäftigungen und der jeweiligen sowie gesamten Einkommenshöhe ab.

Steuern
Hier gibt es keine Besonderheiten für Studierende, Steuerrecht gilt für alle gleich. Auch auf Studijobs werden ganz normal Steuern fällig.
Hast du bei mehrere Jobs, die über deine Steuer-ID abgerechnet werden, musst du einen davon über die ungünstige Lohnsteuerklasse 6 laufen lassen. Das ist immer dann der Fall, wenn du mehrere Jobs hast, von denen nur einer über die Lohnsteuerklasse (LSK) 1 abgerechnet werden kann.
In der LSK 1 ist dein Steuergrundfreibetrag von 9744€/Jahr (plus 1000€ Werbungskostenpauschale) eingetragen, so dass du bis zu einer gewissen Einkommenshöhe im ersten Job keine bzw. geringere Steuereinzüge hast.
Auf LSK 6 ist in der Regel kein Freibetrag eingetragen, so dass du dort ab dem 1. ct besteuert wirst. So kann es auch zu Steuereinzügen kommen, selbst wenn du insgesamt unterhalb des Freibetrags bleiben solltest.
Du kannst aber am Jahresende mit einer Steuererklärung sämtliche zu viel eingezogenen Steuern wieder zurückbekommen.

Sozialversicherung
Hier gibt es einen Sonderstatus für Studierende, den sogenannten Werkstudent_innenstatus.
Voraussetzung dafür ist, dass dein Studium deine überweigende Zeit und Arbeitskraft in Anspruch nimmt. Davon wird ausgegangen, wenn du Vollzeit immatrikuliert bist und nicht mehr als 20h/Woche (insgesamt!) arbeitest. Bei einer Teilzeitimmatrikulation müsstest du nachweisen, dass du mehr als die Hälfte der Zeit eines Vollzeitstudiums fürs Studium verwendest, um als Werkstudentin angemeldet werden zu können.

Da du aber bereits mit deiner Arbeitszeit aus beiden Jobs auch während der Kurzarbeit über 20h/Woche liegst, kommt der Werkstudent_innenstatus für dich sowieso nicht infrage. Das bedeutet, dass du in dem neuen Job ganz regulär als voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigte angestellt und abgerechnet werden musst - mit den entsprechenden SV-Abgaben.

Das ist in deinem Fall aber auch gut so. Hättest du den Werkstudent_innenstatus inne, würde das auch für deinen anderen Job gelten - und du hättest keinen Anspruch auf Kurzarbeitsgeld! Darauf haben nur voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigte Anspruch, da es sich um eine Leistung aus der Arbeitslosenversicherung handelt. Werkstudent_innen sind im Job grundsätzlich nicht arbeitslosenversichert und haben entsprechend auch keine Ansprüche auf Leistungen daraus.

Der Werkstudent_innenstatus ist ein Status innerhalb der Sozialversicherung, der an die von dir erfüllten Voraussetzungen gebunden ist, daher ist es auch nicht möglich, im einen Job voll sv-pflichtig und im anderen Werkstudentin zu sein.

Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*