© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

2 Werkstudentenjobs

Hallo zusammen,
ich schreibe aktuell meine Bachelorarbeit und bin Werkstudentin in Unternehmen 'A'. Da ich im Anschluss an den Bachelor den Master plane und einen Berufswechsel vornehmen wollte, habe ich mich für ein neue Werkstudentenstelle beworben. Jetzt habe ich ein Jobangebot als Werkstudentin in Unternehmen 'B' ab März erhalten (ließ sich nicht anders verhandeln).

Kurz:
Mein Vertrag mit A geht bis Ende März und mein neuer Job mit B soll ab März beginnen.

Funktioniert das? Kann ich bei A 12h arbeiten und bei B 8? Oder darf ich sogar mehr, da ja Semesterferien sind?
Passiert dann was mit meiner Steuerklasse und meinen KV Beiträgen(bin eh studentisch versichert)?

Vielen Dank schon mal!!!

RE: 2 Werkstudentenjobs

Hallo,

vielen Dank für deine Anfrage.

Zu unterscheiden sind erstmal die beiden Bereiche Steuern und Sozialversicherung/KV. Hier gelten unterschiedliche Regelungen.

Sozialversicherung:
Hier passiert durch die Überschneidung der beiden Jobs nichts. Da im März Semesterferien sind, kannst du in dem Monat sogar Vollzeit arbeiten, ohne dass das Einfluss auf deine studentische Krankenversicherung hat.
Du wirst dann in beiden Jobs als Werkstudentin angemeldet und abgerechnet. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xhi

Steuern:
Voraussichtlich werden im März beide Jobs über deine Steuer-ID abgerechnet, so dass du einen davon über die ungünstige Lohnsteuerklasse 6 laufen lassen müsstest. Das ist immer dann der Fall, wenn du mehrere Jobs hast, von denen nur einer über die Lohnsteuerklasse (LSK) 1 abgerechnet werden kann.
In der LSK 1 ist dein Steuergrundfreibetrag von 9408€/Jahr (plus ggf. 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung) eingetragen, so dass du bis zu einer gewissen Einkommenshöhe im ersten Job keine Steuereinzüge hast.
Auf LSK 6 ist in der Regel kein Freibetrag eingetragen, so dass du dort ab dem 1. ct besteuert wirst. So kann es auch zu Steuereinzügen kommen, selbst wenn du insgesamt unterhalb des Freibetrags bleiben solltest.
Du kannst dann aber am Jahresende mit einer Steuererklärung sämtliche zu viel eingezogenen Steuern wieder zurückbekommen. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​inb
Ab April, sobald du wieder nur noch einen Job hast, läuft dieser über die LSK 1 und du hast bis zu einem Bruttoeinkommen von ca. 1080€/Monat keine Steuereinzüge.

Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X2y
Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort persönlich beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wen-den.

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und tritt unserer Facebookgruppe bei: https:/​/​www.facebook.com/​groups/​DeinNetzwerkfuersStudium/​

Solidarität geht immer! Mitglied werden: https:/​/​jugend.dgb.de/​dgb_jugend/​ueber-uns/​mitglied-werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*