© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Werkstudententätigkeit Befreiung Rentenversicherung

Hallo,

ich habe einen neuen Werkstudentenjob gefunden und habe nun den Vertrag mitsamt einem Antrag zur Befreiung der Rentenversicherung von meinem Arbeitgeber zugeschickt bekommen. Allerdings habe ich bei meinen bisherigen Werkstudentenjobs immer einen RV-Beitrag gezahlt, weswegen ich jetzt etwas irritiert bin. Zumal verdiene ich auch mehr als 520€ im Monat. Ist die Befreiung deshalb überhaupt möglich und sinnvoll für mich?

vielen Dank im voraus

RE: Werkstudententätigkeit Befreiung Rentenversicherung

Hallo,

vielen Dank für deine Anfrage.

Wirst du von deinem Arbeitgeber als Werkstudentin angemeldet (dh. nicht als Minijobberin), bist du rentenversicherungspflichtig.

Obwohl du als Werkstudentin einen besonderen Status innerhalb der Sozialversicherung hast, gehen trotzdem immer 9,3% vom Gehalt in die Rentenversicherung ein. Dafür bist du für deine Krankenversicherung selbst verantwortlich (meistens studentisch um die 120€/Monat) und zahlst nicht in die Arbeitslosenversicherung ein.

Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden oder eine unserer Beratungsstellen bei dir vor Ort aufsuchen.

Beste Grüße
Cecilia
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*