© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Kündigung während meines Urlaubs

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich arbeite als Verkäuferin. Ich habe meine Chefin mündlich gesagt dass ich für drei Wochen in Urlaub gehe und hat mir es auch mündlich bestätigt. Aber als ich zurück von meinem 3 Wochen Urlaub zurück bin, hat mir meine Chefin gesagt, dass ich abgemeldet bin da ich für 3 Wochen nicht zur Arbeit erschienen bin. Ich habe wieder die Kündigung noch die Abmahnung erhalten.

Was kann man in diesem Fall machen? 

Und als Hinweis habe für corona Hilfe 3000euro vom Finanzamt überwiesen bekommen und meine Chefin bietet mir dass ich ihr diese 3000 Euro gebe.

Liebe Grüße 

Sedra

RE: Kündigung während meines Urlaubs

Hallo Sedra,

vielen Dank für deine Anfrage.

Kurz vorweg als Hinweis zur Beratung: leider können und dürfen wir hier keine individuelle, verbindliche Rechtsberatung anbieten. Trotzdem gebe ich dir ein paar hilfreiche Infos mit und weiter unten findest du weitere Beratungsstellen!

Zunächst zur Urlaubsregelung:

Alle abhängig Beschäftigten - egal ob Teilzeit, Vollzeit, Werkstudent*innen oder Minijobber*innen - haben Anspruch auf bezahlten Urlaub und zwar mindestens 4 Wochen.Die bezahlten Urlaubstage verteilen sich also auf diese 4 Wochen (bspw. 2 Tage/Woche - das ist abhängig davon, wie viele Tage du regelmäßig die Woche arbeitest).
Das ist gesetzlich im Bundesurlaubsgesetz geregelt. Über Tarif- und Arbeitsverträge kann auch mehr vereinbart sein.

Darüber hinaus gilt, dass du einen vollen Urlaubsanspruch des Jahresurlaubs hast, wenn dein Arbeitsverhältnis länger als 6 Monate andauert oder länger als 6 Monate befristet ist.

Urlaub wird nur in Absprache mit dem/der Arbeitgeber*in genommen, die/der kann ihn aber nur aus wichtigen Gründen verweigern. Ein einmal gewährter Urlaub kann nicht ohne weiteres, sondern allenfalls aus dringenden betrieblichen Gründen wiederrufen werden.

Wie siehts mit der Kündigung aus?

Eine Kündigung von deine*r/m Arbeitgeber*in muss mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Monats schriftlich geschehen. Die Kündigung muss auch in Schriftform erfolgen, die elektronische Form ist ausgeschlossen. Grundlage dafür ist der §623 des BGB (https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__623.html). Eine verkürzte Kündigungsfrist (2 Wochen) gilt nur, wenn du noch in der Probezeit warst.

Wenn die Kündigung verspätet eingetroffen ist, kommt es auf das genaue Datum der schriftlichen Kündigung an. Bis Ende der neuen 4-Wochen Frist hättest du also auch Anspruch auf Lohnfortzahlung (entsprechend der Vergütungspflicht des Arbeitgebers).

Wenn es nicht reicht, deine*n Arbeitgeber*in auf die rechtliche Verpfllichtung zur Entgeltforzahlung zu verweisen oder du Befürchtungen vor einer Auseinandersetzung mit deinem Arbeitgeber hast, lass dich am besten anwaltlich beraten.

Als Gewerkschaftsmitglied hättest du sofort ab Eintritt Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung über deine Mitgliedsgewerkschaft. Der gewerkschaftliche Rechtsschutz (Vertretung deiner Anliegen vor Gericht) greift allerdings nur, wenn du schon vorher Mitglied warst.

Auch kannst du bei euch an der Uni/FH mal schauen, ob es eine kostenlose (Arbeits-)Rechtsberatung für Studierende, z.B. über den AStA gibt und dich dort erstberaten lassen.

Gibt es das nicht und möchtest du auch kein Gewerkschaftsmitglied werden, kannst du dich ggf. über Beratungshilfe bei eine*r/m Anwält*in deiner Wahl beraten lassen und, wenn nötig, Prozesskostenhilfe beantragen.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

Beste Grüße
Cecilia
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*