© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Familienversicherung bei Bezug von Waisenrente und Minijob

Guten Tag liebes DGB Team,

ich bin Studentin und beziehe eine Waisenrente (vom Bund, falls dies relevant ist, da es steuerlich zumindest einen Unterschied macht). Gleichzeitig übe ich einen Minijob aus und bin derzeit familienversichert. Da mein Einkommen insgesamt 450€ übersteigt bin ich mir unsicher bezüglich der Rechtslage der Versicherung. Bisher dachte ich dass Waisenrenten beitragsfrei sind und somit auch für die Krankenversicherung nicht angerechnet werden in Kombination mit einem Minijob, im Internet hatte ich jedoch nun gesehen dass dem nicht so ist?Habe ich ein Anrecht in der Familienversicherung zu sein oder muss ich mich studentisch versichern?

Vielen Dank für Ihre Antwort,

Anna 

RE: Familienversicherung bei Bezug von Waisenrente und Minijob

Hallo Anna,

vielen Dank für deine Anfrage.

Ich bin leider nicht ganz sicher, was genau du meinst. Eigentlich bist du entweder familienversichert ODER (Halb-)Waisenrentnerin und dann über die Rente krankenversichert. Die Krankenversicherung über den Waisenrentenbezug ist im Studium bis zum 25. Geburtstag - analog zur Altersgrenze in der gesetzlichen Familienversicherung - beitragsfrei.
Das gilt auch dann, wenn du einen Minijob (bis 450€/Monat) hast oder als Werkstudentin arbeitest (Gehalt >450€/Monat, Arbeitszeit max. 20h/Woche). Die Höhe deines Einkommens spielt dann keine Rolle.

Erst wenn du 26 Jahre alt wirst, musst du dich selbst studentisch kranken- und pflegeversichern (für um die 110€/Monat).

Ob es hier Unterschiede gibt, wenn die Rente vom Bund gezahlt wird, weiß ich leider nicht - kann es mir aber nicht wirklich vorstellen. Die gesetzlichen Regelungen gelten für den gesetzlichen Rentenbezug, egal ob dieser über die Deutsche Rentenversicherung auf Landes- oder auf Bundesebene laufen.

Im Zweifel kannst du bei sowas aber auch immer direkt bei der zuständigen Rentenkasse nachfragen. Die sind zur Beratung verpflichtet und machen das erfahrungsgemäß auch wirklich gut. Dort kannst du dann auch rechtsverbindliche Aussagen verlangen.

Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort direkt beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*