© DGB/123RF.com

Studierenden-Beratung

Lohnsteuern Werkstudent

Hallo,

ich stelle mir die Frage wie es mit der Lohnsteuer bei Werkstudenten geregelt ist.

Ich habe mit meiner Firma die Regelung, dass ich als Werkstudent 20 Stunden die Woche arbeite. Das mache ich jedoch erst seit diesem November, vorher habe ich bis einschließlich Oktober regulär 40 std als normaler Arbeitnehmer gearbeitet. Dementsprechend habe ich natürlich schon mehr verdient als mein Freibetrag als Werkstudent zulässt. Daher meine erste Frage, ob mein Freibetrag tatsächlich durch meine vorherige Tätigkeit komplett aufgebraucht ist? Ich habe heute meine Lohnabrechnung bekommen. Im November wurde ich auch beim Weihnachtsgeld berücksichtigt jedoch muss ich mit dem Weihnachtsgeld und dem Gehalt zusammen mehr als ein Drittel Sozialabgaben zahlen (Rentenversicherung, Lohnsteuer, Solidaritätsbeitrag und dann noch die private Krankenversicherung) kann das stimmen? Kann ich mir die Lohnsteuer wiederholen?

RE: Lohnsteuern Werkstudent

Hallo Lucas,

vielen Dank für deine Anfrage.

Der Steuergrundfreibetrag in Höhe von 9408€/Jahr (plus 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung) gilt einmalig für dich als Person fürs ganze Jahr. Wenn du bis vor kurzem Vollzeit gearbeitet hast, hast du den Betrag vermutlich schon längst komplett "aufgebraucht".
Wenn du mehr verdienst, wird Einkommenssteuer auf den Betrag fällig, der deinen Freibetrag übersteigt. Eine Sonderregel für Werkstudent_innen gibt es im Steuerrecht nicht, du bist weiterhin genau so lohnsteuerpflichtig wie als regulärer Arbeitnehmer. Dass vom Weihnachtgeld viel abgezogen wird, ist leider nicht ungewöhnlich.

Zu viel eingezogenen Steuern kannst du aber am Jahresende im Zuge des Lohnsteuerjahresausgleichs zurückbekommen.
In deiner Steuererklärung kannst du dann auch noch Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten geltend machen, so dass es durchaus nicht ungewöhnlich ist, auch bei einem Gesamtbruttoeinkommen von 12.000 oder 13.000 € im Jahr noch keine Einkommenssteuer zahlen zu müssen.

Ausführlicheres zum Thema Steuern kannst du hier nachlesen.

Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort persönlich beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

Beste Grüße
Andrea
DGB-Jugend Studierendenberatung

Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Jobs
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*