© DGB/Colourbox.de

FAQ Studierende

Themen (0)

Zu deinen Sucheingaben konnten keine passenden Themen gefunden werden.

FAQ (1)

Voraussetzung für die geringeren Sozialversicherungsabgaben im Minijob ist, dass dein Gehalt im sogenannten Übergangsbereich zwischen 520,01 und 2.000 Euro im Monat liegt. Jährlich wiederkehrende Einmalzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld fließen dabei in die Berechnung mit hinein. Steuerfreie Einkünfte, die unter die Übungsleiter*innen- oder Ehrenamtspauschale fallen, gehören allerdings nicht zum Arbeitsentgelt in der Sozialversicherung und bleiben daher unberücksichtigt.

Gut zu wissen: Während du als Arbeitnehmer*in niedrigere Beiträge zahlst, weil im Übergangsbereich nur ein geringerer Anteil deines Entgelts für die Berechnung deiner Abgaben zu Grunde gelegt, wird der Arbeitgeber*innenbeitrag zur Sozialversicherung aufs volle Entgelt berechnet. Dadurch erwirbst du trotzdem die vollen Leistungsansprüche.

Beratung (0)

Zu deinen Sucheingaben konnten keine passenden Beiträge gefunden werden.

Unsere Standorte