Deutscher Gewerkschaftsbund

Urlaubspause

 Winterpause- keine Onlineberatung

Wir versuchen immer so schnell es geht zu helfen, aber auch wir brauchen mal Urlaub. Daher findet vom 21.12.18 bis 7.01.2019 keine Onlineberatung statt.

Für schnelle und direkte Hilfe schaut einfach persönlich vorbei. Die Öffnungszeiten unserer lokalen Hochschulinformationsbüros und Campus-Offices findet ihr direkt vor Ort.

Nach der Urlaubspause beantworten wir Eure Anfragen chronologisch. Habt bitte Verständnis für Wartezeiten.

Werkstudent + Minijob am Wochenende

Hallo allerseits,

Seit diesem WS 18/19 habe ich angefangen als Werkstudent tätig zu sein und habe zusätzlich einen Minijob der nur an den Wochenenden ist.
Laut meiner Krankenkasse und SozialGesetzbuch darf ich das auch.
Unter der Woche arbeite ich 20 Std. als Werkstudent und am Wochenende ( nicht jedes ) 5-10 Stunden.
Allerdings habe ich von einigen Bekannten und Komilitonen gehört das jedoch die Universität sich das Recht nehmen könnte und sagen könnte das mein Hauptaugenmerkmal nicht mehr auf meinem Studium liegt.
Somit könnten sich mich angeblich deswegen soga exmatrikulieren.
Stimmt das so? Auf was genau muss ich achten?
Ich bitte um Aufklärung.

MfG, Ugurcan

Ugurcan: 30.11.2018 14:52:46 |
Tags:
  • RE: Werkstudent + Minijob am Wochenende

    Hallo Ugurcan,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Erstmal grundsätzlich: Auch als Student darfst du so viel arbeiten und verdienen, wie du möchtest. Auf deinen Status innerhalb der Uni hat das keinen Einfluss. Egal wieviel du arbeitest - die Uni kann/darf dich deshalb nicht exmatrikulieren!

    Je nach Umfang und Art der Beschäftigung, je nach Kombination und jeweiliger sowie gesamter Einkommenshöhe, musst du allerdings entsprechend in der Sozialversicherung angemeldet werden.

    Sollten deine Jobs unbefristet und/oder auf mehr als ein halbes Jahr befristet sein, kannst du bei einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von mehr als 20h/Woche nicht als Werkstudent angemeldet sein.
    Beim sogenannten Werkstudent_innenstatus handelt es sich nämlich um einen Status innerhalb der Sozialversicherung (SV), den Vollzeitstudent_innen i.d.R. immer dann innehaben, wenn sie nicht mehr als 20h/Woche arbeiten https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xhi

    Die Ausnahmeregelung für Arbeit am Wochenende greift nur, wenn deine über der 20h/Woche liegende Arbeitszeit durch auf maximal 26 Wochen befristeten Beschäftigungen/Arbeitszeiterhöhungen (entspricht einem halben Jahr) zustandekommt.
    Arbeitest du regelmäßig (wenn auch ggf. nicht jedes) am Wochenende über die 20h/Woche hinaus und ist der Minijob nicht von vornherein auf maximal 26 Wochen befristet, musst du in deinem bisherigen Werkstudijob voll sozialversicherungspflichtig als Arbeitnehmer angemledet werden.

    Der Unterschied:
    Bist du in der SV als Werkstudent angemeldet, bedeutet das, dass von deinem Gehalt nur Beiträge in die Rentenversicherung (RV) eingezogen werden, nicht aber in die Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung (KV, PV, AV). Krankenversichern musst du dich dann selbst auf eigene Kosten und arbeitslosenversichert bist du gar nicht.
    Kosten: 9,3% RV vom Gehalt + eigene KV/PV (studentisch ca. 90€/Monat)
    Wirst du als Arbeitnehmer voll sv-pflichtig angemeldet, werden von deinem Gehalt anteilig Beiträge in die RV, KV, PV und AV abgeführt.
    Kosten: Insgesamt knapp 20% SV-Abgaben vom Gehalt, dafür keine weiteren Kosten für KV/PV.

    Je nach Einkommenshöhe ist eine volle SV-Pflicht also sogar finanziell günstiger als der Status als Werkstudent. Außerdem erwirbst du Ansprüche auf Leistungen aus dem SV-System (z.B. auf Krankengeld oder später ggf. Alg I). https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​ina

    Für deine korrekte Anmeldung in der SV sind deine Arbeitgeber_innenzuständig, deshalb musst du diesen auch immer alles für deine Anmeldung Relevante mitteilen, insbesondere andere Jobs.
    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich persönlich in einem unserer Büros bei dir vor Ort beraten lassen https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X2y oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 06.12.2018 11:59:10


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB