Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Ende des Studiums, wann SV-Pflichtig?

Guten Morgen, wann endet denn eigentlich mein Studium offiziell.

Habe Stress mit meinem Arbeitgeber, da er mich nach dem Praktischen Jahr nicht mehr als Werkstudent abrechnen will, sondern voll SV-Pflichtig.

Ich bis bis Ende 2021 im Medizinstudium eingeschrieben, mein PJ ist allerdings schon am 16.09.2020 zu Ende und meine letzte Prüfung ist im Oktober 2020. Darf mich mein Arbeitgeber dann einfach zum 01.11.2020 Sv-Pflichtig abrechnen. Wan genau ist denn nun mein Studium um?

Nesrim: 28.07.2020 |
  • RE: Ende des Studiums, wann SV-Pflichtig?

    Hallo Nesrim,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Der Werkstudent_innenstatus in der Sozialversicherung (SV) endet nicht mehr mit dem Absolvieren deiner letzten Prüfungsleistung, sondern mit Ablauf des Monats, in dem du über das Gesamtergebnis der Prüfungsleistung unterrichtet wurdest.
    Hiermit ist nicht die endgültige Überreichung des Zeugnisses (z.B. im Rahmen einer Abschlussfeier) gemeint, sondern die offizielle Mitteilung des Prüfungsamtes über das Prüfungsergebnis.

    Wenn du zum Beispiel noch im Oktober Bescheid bekommst, musst du ab dem 01.11. voll sv-pflichtig angemeldet werden. Wirst du erst im Januar vom Prüfungsamt benachrichtig, musst du ab dem 01.02.2021 voll sv-pflichtig angemeldet werden.

    Das ist im Rundschreiben über die versicherungsrechtliche Beurteilung von beschäftigten Studierenden geregelt, auf das du deine_n Arbeitgeber_in verweisen kannst. Dort steht gleich auf der ersten Seite: "Die Hochschulausbildung im Sinne der Anwendung des Werkstudentenprivilegs wird nichtnmehr mit der letzten Prüfungsleistung, sondern mit Ablauf des Monats, in dem der Studierende vom Gesamtergebnis der Prüfungsleistung offiziell schriftlich unterrichtet worden ist, als beendet angesehen."

    Und noch ein Hinweis für dich: Es handelt sich hier lediglich um einen sozialversicherungsrechtlichen Status, die arbeitsrechtliche Ebene bleibt davon unberührt! Dein Vertrag gilt also genau so weiter wie bisher, du musst nur anders in der SV angemeldet und abgerechnet werden.
    Auch darf dir nicht allein wegen einer Statusänderung in der SV gekündigt werden!

    Für dich muss eine volle SV-Pflicht übrigens kein Nachteil sein: Im Werkstudent_innenstatus fallen auf dein Gehalt 9,3% Rentenversicherung (RV) an und du musst selbst die Kosten für die studentische KV (immerhin um die 100€/Monat) oder gar die freiwillige Krankenversicherung (ab 180€/Monat!) tragen. Bei voller SV-Pflicht sind es statt nur RV insgesamt zwar knapp 20% in die Sozialversicherung vom Gehalt, dafür fallen aber keine weiteren Kosten für die KV an. Du bist dann über den Job nicht nur renten-, sondern auch kranken-, pflege- und arbeitslosenversichert! Je nach Einkommenshöhe und KV-Art ist eine volle SV-Pflicht also sogar finanziell günstiger für dich als der Status als Werkstudentin. Außerdem erwirbst du Ansprüche auf Leistungen aus dem SV-System (z.B. auf Krankengeld, Kurzarbeitsgeld oder später ggf. Alg I).

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
    Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

    dgb-jugend: 28.07.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB