Deutscher Gewerkschaftsbund

400€-Job & Gleitzone

Hallo,
ich habe folgende Frage(n): Wieviele Jobs auf 400 €-Basis darf man gleichzeitig ausüben? Darf man auch 2 Jobs in der Gleitzone haben? Wie sieht es in so einem Fall mit der Krankenkasse aus (bin zurzeit privat versichert)?
Gruß,
Jonas

Jonas Merx: 15.10.2007 13:00:00 |
Tags:
  • Re: 400€-Job & Gleitzone

    Hallo Jonas,

    deine Jobs verschiedenen Jobs werden linear aufgerechnet. Dabei gilt der Zeitpunkt des Arbeitsbeginns. Das bedeutet alle ersten Jobs, bei denen du in der Summe unter 400€ verdienst, gelten als Minijob ohne Sozialversicherungsabgaben für dich. Kommst du mit dem zweiten oder dritten Job in der Summe über 400€ gelten analoge Regeln für die Gleitzone. Das heißt diejenigen Jobs, die €400 bis €800 zu deinen Einkünften dazu bringen, werden nach der Gleitzonenregelung behandelt. Hier teilst du dir mit dem Arbeitgeber nach einer festen Formel die Rentenversicherungsbeiträge. Wenn ein späterer Job mehr als 800€ zu deiner Lohnsumme beiträgt, gilt hier der normale Rentenversicherungsbeitrag von knapp 10% deines Bruttolohns.

    Das gilt jedoch nur, wenn du in der Summe nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeitest. Sonst werden in allen Jobs, die deine Verdienstsumme auf über 400€ anheben auch einkommensabhängige Beiträge in die Arbeitslosenversicherung und die Krankenversicherung abgeführt. Welche Beiträge und Einkommensgrenzen in der privaten Krankenkasse gelten, solltest du direkt bei deiner Krankenkasse erfragen. Fakt ist, dass du bis Studienende im privaten Zweig der Krankenversicheurng verweilen musst.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sören Becker
    students at work

    S@W: 21.10.2007 21:45:56


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB