Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Eingeschränkte Beratung!
Derzeit kommt es leider zu verlängerten Bearbeitungszeiten. Alle eingehenden Anfragen werden beantwortet. Bitte stelle dich aber auf eine verlängerte Wartezeit ein.

Als Gewerkschaftsmitglied kannst du dich jederzeit direkt bei deiner Gewerkschaft beraten lassen. Schau ansonsten auch, ob es bei dir vor Ort ein Angebot gibt, an das du dich immer gerne wenden kannst.

Vollzeit arbeiten als Student der auf Immatrikulation auf Master wartet

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mein Bachelorstudium 2 Monate nach Semesterbeginn beendet und konnte daher nicht direkt mit dem Master beginnen( Die Frist für die Immatrikulation war bereits überschritten). Da ich mein Masterstudium nun erst nächstes Semester beginnen kann, habe ich nun 4 Monate lang nichts zu tun und bin immer noch als Student immatrikuliert, ich wollte fragen ob ich diese Zeit nutzen kann um Vollzeit zu arbeiten. Das heißt 4 Monate Vollzeit arbeiten und wenn der Master beginnt, bin ich wieder bei 20 Studenten pro Woche.

Meine zweite Frage wäre, wenn ich die 4 Monate mit 40 Stunden pro Woche arbeite, dann sind bereits 120 Tage verbraucht. In meiner Arbeitserlaubnis ist es mir nicht erlaubt, diese 120 Tage zu überschreiten. Kann ich dann während meines Masterstudiums als Werkstudent arbeiten (20 Tage pro Woche), was in Summe weit mehr als 120 Tage pro Jahr sein wird?

Carelle: 13.01.2023 |
  • RE: Vollzeit arbeiten als Student der auf Immatrikulation auf Master wartet

    Hallo,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Wenn du dich mit einem Visum zu Studienzwecken in Deutschland aufhältst, darfst du bis zu 120 Tage im Jahr (jeder Arbeitstag mit über 4h gilt als ganzer Tag) oder 240 halbe Tage (jeweils bis zu 4h/Tag) arbeiten. Eine Einkommensgrenze gibt es nicht. 

    Beachte: Arbeitstage ab 4h zählen als ganze Tage im Sinne der 120-Tage-Regelung. Dies gilt für Jobs mit einer regulären Wochenarbeitszeit von 40h in Vollzeit. In Jobs, in denen regulär bei Vollzeit weniger als 40h/Woche gearbeitet wird, liegt die Grenze zwischen halbem und ganzem Tag unter 4h.

    Grundsätzlich kannst du nun in der Zwischenzeit zwischen Bachelor und Master Vollzeit arbeiten. Das hat an sich keine Auswirkungen auf deinen Status in der Uni. Wenn deine Arbeitserlaubnis jedoch nur 120 Tage im Jahr vorsehen, kannst du während des Masterstudiums nicht noch zusätzlich arbeiten.

    Eine Ausnahme gilt für studentische Hilfskräfte an Unis, die von der 120-Tage-Regel ausgenommen sind. Obwohl die Ausländerbehörde hier nicht um Erlaubnis gefragt werden muss, solltest du diese Beschäftigung aber dennoch bei der Ausländerbehörde melden.

    Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort direkt beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Cecilia
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
    Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

    dgb-jugend: 20.01.2023


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.