Deutscher Gewerkschaftsbund

Werkstundtenjob + Hostessen Job

Hallo,

aktuell arbeite ich 20h pro Woche als Werkstudent und möchte noch nebenbei Geld verdienen. Ist es möglich durch einen Gewerbeschein verschiedene je nach Jobanfrage ein Hostessen o. Promojob auszuführen?

Ändert sich bei dem Thema der Steuer etwas?

Danke

VG,

Giulia

Giulia_S: 22.06.2022 |
  • RE: Werkstundtenjob + Hostessen Job

    Hallo Giulia,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Grundsätzlich kannst du auch während des Studiums und neben deiner abhängigen Beschäftigung auf Gewerbeschein, also selbstständig tätig sein.
    Der Steuergrundfreibetrag beträgt 10.347€/Jahr (plus ggf. 1200€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung). Wenn du mehr verdienst, wird Einkommenssteuer fällig – und zwar auf den Betrag, der deinen Freibetrag (plus ggf. Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten) übersteigt.
    Bei selbstständiger Tätigkeit ist dein Gewinn (Einnahmen minus Betriebsausgaben) relevant.

    Wenn du als Hostesse, z.B. bei Messen arbeiten willst, handelt es sich in der Regel aber nicht um eine selbstständige Tätigkeit (siehe hier unter Messehostessen S. 131). Für solche Hostessenjobs musst du dich anstellen lassen, z.B. als zusätzlichen Minijob oder kurzfristige Beschäftigung. Das gilt auch für viele Promojobs (siehe im oben verlinkten Rundschreiben unter "Verkaufsförderer" S. 139).

    Sollte es sich tatsächlich um selbstständige Tätigkeiten handeln und du diese entsprechend mit Gewerbeschein ausüben wollen, beachte folgendes:

    Wenn du selbstständig tätig bist, bist du quasi deine eigene Chefin und dementsprechend auch selbst für deine korrekte Anmeldung beim Finanzamt, dem Ordnungs-/Gewerbeamtund der Sozialversicherung zuständig. Auch für das Abführen von Steuern und SV-Beiträgen bist du dann selbst verantwortlich (Stichwort Steuererklärung), falls welche anfallen.
    Beim Finanzamt meldest du dich mit dem Formular "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" an und beim zuständigen Ordnungs-/Gewerbeamt beantragst du einen Gewerbeschein. Möchtets du mehrere unterschiedliche Tätigkeiten ausüben, kann es sein, dass du mehrere selbstständige Tätigkeiten anmelden und mehrere Gewerbescheine beantragen musst.
    Nach deiner Anmeldung erhältst du eine Steuernummer (das ist etwas anderes als deine Steuer-ID!), die dann zukünftig zwingend auf deine Rechnungen drauf muss.
    Du kannst also erst eine rechtsgültige Rechnung schreiben, wenn du angemeldet bist.

    Auch deiner Krankenkasse musst du Bescheid sagen. Solange die dich als nebenberuflich selbstständig einstufen und du insgesamt nicht mehr als 20h/Woche (plus ggf. Ausnahmen) arbeitest, kannst du dich während des Studiums weiterhin studentisch krankenversichern. Arbeitest du insgesamt regelmäßig mehr und greift keine der Ausnahmen, entfällt der Werkstudent*innenstatus und du musst in deiner abhängigen Beschäftigung voll sozialversicherungspflichtig angemeldet werden.

    Der Unterschied:
    Im Werkstudent*innenstatus fallen aufs Gehalt 9,3% Rentenversicherung (RV) an und man muss selbst die Kosten für die studentische KV (immerhin um die 110€/Monat) tragen. Bei voller SV-Pflicht sind es statt nur RV insgesamt zwar knapp 20% in die Sozialversicherung vom Gehalt (ggf. im Midijob günstiger berechnet), dafür fallen aber keine weiteren Kosten für die KV an. Du wärst dann über den Job nicht nur renten-, sondern auch kranken-, pflege- und arbeitslosenversichert. Je nach Einkommenshöhe ist eine volle SV-Pflicht also sogar finanziell günstiger für dich als der Status als Werkstudentin. Außerdem sind mit voller SV-Pflicht Ansprüche verbunden (z.B. auf Krankengeld oder später ggf. Alg I), auf die Werkstudent*innen sonst keinen Anspruch haben.

    Ob noch eventuell versteckte Kosten aus der Selbstständigkeit auf dich zukommen können, hängt von der genauen Art deiner Tätigkeit ab. Ggf. brauchst du eine Berufshaftpflicht, wirst rentenversicherungspflichtig oder musst Mitglied einer Kammer werden.

    Ausführlicheres zum Thema Selbstständigkeit findest du hier sowie in unserer Broschüre Selbstständigkeit und Studium. Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
    Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

    dgb-jugend: 23.06.2022


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.