Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Leider derzeit keine Beratung!

(14. Januar 2022). Achtung! Derzeit kann krankheitsbedingt keine Beratung stattfinden. Demnächst sind wir dann wieder uneingeschränkt für euch da.

Duales Studium + 2 Minijobs

Hallo,

ich studiere an einer privaten Hochschule. Ich bekomme jeden Monat 100€ von meinen Betrieb, den ich 3 Tage die Woche besuche. Momentan habe ich einen Minijob den ich allerdings kündigen möchte und einen anderen anfangen möchte. Dabei würde sich der zweite/neue Minijob mit meinem bestehenden während der Kündigungsfrist überschneiden. Kann ich 2 Nebenjobs gleichzeitig haben wenn ich bei beiden die 450€ insgesamt (Studium ausgenommen) nicht überschreite? 

Liebe Grüße

Wiki

Wiktoria: 11.01.2022 |
  • RE: Duales Studium + 2 Minijobs

    Hallo Wiki,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Zunächst einmal darfst du auch als Studierende_r so viel arbeiten, wie du möchtest. Je nach Jobkombination hat das allerdings Auswirkungen in der Sozialversicherung und könnte für dich unterm Strich am Ende weniger netto ausgezahltes Geld bedeuten.

    Wenn du in beiden Jobs nicht mehr als jeweils 450 Euro/Monat verdienst, handelt es sich bei beiden um geringfügige Beschäftigungen/Minijobs. Diese werden in der Sozialversicherung (SV) zusammengerechnet. Kommst du dann insgesamt auf über 450 Euro/Monat, entfällt der Minijobstatus für beide Jobs.

    Steuerlich werden Minijobs in der Regel pauschal mit 2% versteuert. Das Gehalt daraus zählt dann nicht in den Steuerfreibetrag mit hinein, sondern kann quasi obendrauf dazuverdient werden.

    Nur wenn der Minijob über deine Steuer-ID abgerechnet wird, fällst du dort in Steuerklasse 6.

    Welche Variante für dich günstiger kommt, hängt davon ab, was du eventuell an Werbungskosten, Sonderausgaben, Vorsorgeaufwendungen oder zusätzlichen Freibeträgen geltend machen kannst.

    Die Pauschalsteuer kannst du nämlich nicht mit einer Steuererklärung zurückbekommen, über die Steuer-ID zu viel eingezogene Steuern aber ggf. schon.

    Es ist wichtig, dass du allen Arbeitgebern deine jeweils andere(n) Tätigkeit(en) mitteilst. Dazu bist du verpflichtet, damit die Sozialversicherungsbeiträge und ggf. Steuern korrekt gezahlt werden können.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Miriam
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns bei Facebook.
    Und: Solidarität geht immer! Jetzt Gewerkschaftsmitglied werden

    dgb-jugend: 12.01.2022


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.