Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Leider derzeit keine Beratung!

(14. Januar 2022). Achtung! Derzeit kann krankheitsbedingt keine Beratung stattfinden. Demnächst sind wir dann wieder uneingeschränkt für euch da.

Pflichten als Honorarkraft während des Studiums

Hallo liebes Team,

Ich habe von August bis September 2021
auf Honorarbasis für einen Verein gearbeitet. Dabei habe ich u.a. Konzepte für geplante Veranstaltungen und einen Social Media Leitfaden für den internen Gebrauch verfasst, sowie eine Kampagne zur Beitragszahlung unter den Mitgliedern vorbereitet - kurz, ich habe Texte geschrieben.

Leider habe ich es versäumt mich im vorhinein ausreichend zu informieren, was mit einer solchen Arbeit auf Honorarbasis einhergeht und stehe nun vor der Frage, ob ich diese Tätigkeit hätte anmelden und eine Steuernummer (über die ich bisher nicht verfüge) beantragen müssen, um eine Rechnung zu schreiben?

Das Resultat: Die Rechnung bleibt bis jetzt ungeschrieben.
Da ich nicht steuerpflichtig bin und auch diese Rechnung für eine einmalige Tätigkeit sich auf unter 300€ beläuft, gehe ich nicht von übermäßigen Problemen mit den Behörden wegen dieser zeitlichen Verzögerung aus. Jedoch habe ich das Bafögamt über meine Tätigkeit informiert und dieses will nun meinen Anspruch für den vergangenen BWZ überprüfen. Ich muss nun also wissen, ob ich tatsächlich zügig eine Steuernummer beantragen muss, um endlich eine rechtsgültige Rechnung zu schreiben, bezahlt zu werden und das Bafögamt zufriedenzustellen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,

Vielen Dank
Ben

Ben: 10.01.2022 |

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.