Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Honorarvertrag

Ich hab einen Job an einer Schule mit monatlich 160€. Ich hatte bis jetzt noch keinen Job und kenne mich deshalb nicht mit dem Thema Finanzen aus.

Muss ich für diesen Job welcher über einen Honorarvertrag läuft irgendwelche Vorgaben (wie ein Gewerbe) beachten und welche Steuern muss ich abgeben und wie mach ich das? 

Paul: 08.10.2021 |
  • RE: Honorarvertrag

    Hallo,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Wenn du auf Honorar arbeitest, dann bist du selbstständig. Wenn du selbstständig tätig bist, bist du quasi dein eigener Chef und dementsprechend auch selbst für deine korrekte Anmeldung beim Finanzamt und der Sozialversicherung zuständig. Auch für das Abführen von Steuern und SV-Beiträgen bist du dann selbst verantwortlich (Stichwort Steuererklärung).

    Solange du als nebenberuflich selbstständig eingestuft wirst, kannst du dich während des Studiums familienversichert bleiben.

    Ob sonst noch eventuell versteckte Kosten auf dich zukommen können, hängt von der genauen Art deiner Tätigkeit ab. Ggf. brauchst du eine Berufshaftpflicht, wirst rentenversicherungspflichtig oder musst Mitglied einer Kammer werden. In einigen Fällen sind auch Selbständige rentenversicherungspflichtig. Das betrifft zum einen manche Freiberufler_innen, zum Beispiel Erzieher_innen, Pfleger_innen oder Publizist_innen. Auch wer gegen Honorar wie ein_e Lehrer_in arbeitet, ist in der Regel rentenversicherungspflichtig. Verdienst du in diesen Tätigkeiten mehr als 450 Euro monatlich, musst du dich bei der Deutschen Rentenversicherung melden. Es fällt in der Regel der volle Rentenversicherungsbeitrag von 18,6 Prozent des Einkommens an. Deshalb ist es sinnvoll, zu deinem Honorar zusätzlich 10 Prozent Beteiligung an der Rentenversicherung auszuhandeln (vergleichbar der Regelung für ordentliche Arbeitnehmer_innen).

    Da du momentan weniger als 450 Euro im Monat verdienst, musst du keine Abgaben an die Rentenversicherung leisten.

    Solltest du derzeit über die Familie krankenversichert sein, ist weiterhin für dich dann eine andere Grenze maßgeblich. Im Minijobstatus liegt diese bei 450€ pro Monat. Ohne Minijob liegt sie bei 470€ (Stand 2021). Soviel könntest du verdienen, ohne dich selbst studentisch krankenversichern zu müssen. Beachte, dass bei einer selbstständigen Tätigkeit die Werbungskostenpauschale für dich nicht gilt.

    Ausführlicheres zum Thema Selbstständigkeit findest du hier sowie in unserer Broschüre Selbstständigkeit und Studium.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort nutzen oder dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Miriam
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns bei Facebook.
    Und: Solidarität geht immer! Jetzt Gewerkschaftsmitglied werden

    dgb-jugend: 13.10.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.