Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Krankversicherung

Hallo, ich bin bei der Uni als Vollzeitstudierende gemeldet und arbeite nebenher ca. 10 h. Nun ist der Fall so, dass mich mein AG bei der Krankenkasse wie es scheint als Beschäftigte gemeldet hat und somit KV usw. über den AG laufen und ich nicht als Werksstudentin gemeldet bin. Wie ich mittlerweile herausgefunden habe, geht das aber so nicht und ich hätte mich die ganze Zeit selber versichern müssen.

Nun möchte ich den Status als Beschäftigte aber beibehalten, da ich im nächsten Semester in den Muterschutz gehe und dieser mir einige Vorteile bringt. Wäre es denn korrekt wenn ich mich als Teilzeitstudentin zurückmelde und dann den Vertrag und alles einfach so weiter laufen lasse?

Danke schonmal und viele Grüße, Fine

Fine: 01.09.2021 |
  • RE: Krankversicherung

    Hallo Fine,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Wenn du Teilzeit immatrikuliert bist und im Job mehr als 450€/Monat verdienst, wirst du als voll sv-pflichtige Arbeitnehmerin angemeldet.
    Dann bist du völlig korrekt über den Job krankenversichert.

    Ob es rückwirkend für die Zeit der Vollzeitzimma noch Stress geben kann, können wir nicht garantieren. Rein formal ist das aktuell eine Falschanmeldung. Solange diese aber niemandem auffällt, passiert auch nichts.

    Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort direkt beraten lassen oder dich an deine Mitgliedsgewerkschaft wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
    Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

    dgb-jugend: 13.09.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.