Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Aufstockung Werkstudentenstelle in den Semesterferien

Hallo,

Im Moment arbeite ich als Werkstudent unbefristet bei einer Firma und lasse während der vorlesungsfreien Zeit meine Wochenstundenzahl auf 40 Stunden aufstocken. Meine Frage ist nun ob dies nun als Werkstudententätigkeit zahlt oder nicht, da die Beschäftigung zwar unbefristet ist, jedoch für weniger als die ominösen 26 Wochen die 20-Stunden-Grenze überschreitet.

Vielen Dank und Grüße

Lukas

Lukas: 13.10.2020 |
  • RE: Aufstockung Werkstudentenstelle in den Semesterferien

    Hallo Lukas,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Solange deine regelmäßige Arbeitszeit während der Vorlesungszeit nicht mehr als 20h/Woche beträgt, wirst du im Job als Werkstudent angemeldet.
    In der vorlesungsfreien Zeit kannst du so viel arbeiten wie du möchtest, ohne dass dies Einfluss auf deinen Status innerhalb der Sozialversicherung hat.

    Die 26-Wochen-Regel wird dann relevant, wenn du auch während der Vorlesungszeit mehr als 20h/Woche arbeitest.
    Der Werkstudent_innenstatus bleibt nämlich in der Regel auch bei einer Arbeitszeit von über 20h/Woche während der Vorlesungszeit erhalten, wenn die über der 20h/Woche liegende Arbeitszeit in maximal 26 Wochen im Jahr durch befristete Beschäftigungen oder Arbeitszeiterhöhungen auf abends, nachts oder das Wochenende fällt. Wochen mit einer Arbeitszeit von über 20h in den Semesterferien zählen dann auch in die 26 Wochen mit hinein. Mehr siehe unter Ausnahmen.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
    Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

    dgb-jugend: 15.10.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB