Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Vollzeitstudium und Teilzeitjob (Brückenteilzeit)

Guten Morgen,

ich beginne im Wintersemester 2020 ein Vollzeitstudium und gehe dafür von meinem Vollzeitjob über 4 Jahre Brückenteilzeit auf 20h/Woche. Von der Krankenkassenseite aus werde ich dann auf der Arbeit im System als Werksstudent gezählt, wenn ich das richtig verstanden habe. Das heisst aber trotzdem, dass ich so viel verdienen kann wie ich will, oder? Ich bin normaler Teilzeitangestellter, trotz dem Versicherungsstatus Werksstudent?

Vielen Dank für eine Antwort und viele Grüße

Jonas

Jonas: 10.09.2020 |
  • RE: Vollzeitstudium und Teilzeitjob (Brückenteilzeit)

    Hallo Jonas,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Beim sogenannten Werkstudent_innenstatus handelt es sich um einen Status innerhalb der Sozialversicherung (SV), den Vollzeitstudent_innen in der Regel immer dann innehaben, wenn sie nicht mehr als 20h/Woche arbeiten. 
    Das bedeutet, dass von deinem Gehalt nur Beiträge in die Rentenversicherung (RV) eingezogen werden, nicht aber in die Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung (KV, PV, AV). Krankenversichern musst du dich dann selbst auf eigene Kosten (studentisch um die 100€/Monat) und arbeitslosenversichert bist du gar nicht.

    Arbeitsrechtlich bist du aber weiterhin ganz normaler Teilzeitangestellter / Arbeitnehmer und verdienen kannst du auch so viel wie möchtest. Weder beim Werkstudent_innenstatus noch bei der stud. Krankenversicherung gibt es eine Einkommensgrenze.
    Nachteilig ist nur, dass du als Werkstudent keinen Anspruch auf bestimmte Leistungen aus dem SV-System (z.B. auf Krankengeld oder später ggf. Alg I) erwirbst.

    Sollte dein Studium aber in inhaltlicher Nähe zu deiner Stelle stehen, es sich also um ein berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium handeln, müsstest du auch bei einer Arbeitszeit von nicht mehr als 20h/Woche weiterhin voll sv-pflichtig als Arbeitnehmer angemeldet werden können.
    Sprich darüber ggf. mit deiner Krankenkasse und deine_r/m Arbeitgeber_in.

    Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort oder auch gleich persönlich bei deiner Mitgliedsgewerkschaft beraten lassen. Selbstverständlich kannst du dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
    Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

    dgb-jugend: 15.09.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB