Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


duales Studium und Werkstudent

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich absolviere jetzt seit zwei Jahren ein duales Studium der Fachrichtung Umwelttechnik. Über die Zeit bezahlt mir mein AG 440 € brutto mntl (Mindestgrenze laut Berufsakademiegesetz in Sachsen). Auf meine Anfrage zur Anpassung des Gehaltes mit steigender Arbeitserfahrung, wurde mir zu verstehen gegeben, dass sie (der AG) das nicht müssten also auch nicht machen werden.
Nun kam AG mit einer Anfrage auf mich zu: ich solle doch bitte im Rahmen eines Werkstudentenvertrages zusätzlich zu meiner Arbeitszeit von 40 h/Woche bei selben AG ein Projekt annehmen, dass sie mir dann mit maximal 450 € mntl. vergüten.

Aus persönlichen Gründen bin ich eigentlich abgeneigt mich noch mehr vom AG geiseln zu lassen, da das Projekt auch nur im Theoriesemester zu bearbeiten ist (ich also in der Berufsakademie bin)
Können Sie mir aber dennoch sagen, ob a) rechtlich zulässig
und b) ob überhaupt lohnenswert

Vielen Dank im Voraus

Christian: 12.01.2020 |
Tags:
  • RE: duales Studium und Werkstudent

    Hallo Christian,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Wenn du in dem angebotenen Zusatzjob maximal 450€/Monat verdienst, ist das kein Werkstudierendenjob, sondern ein 450€-Minijob.
    Gehalt darauf ist bis auf 3,6% Rentenversicherung (RV) grundsätzlich sozialversicherungsfrei. Von der RV-Pflicht kannst du dich auch befreien lassen, erwirbst dann aber dementsprechend keine Rentenansprüche daraus. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xge

    Steuerlich werden Minijobs in der Regel pauschal mit 2% versteuert. Das Gehalt daraus zählt dann nicht in den Steuerfreibetrag mit hinein, sondern kann quasi obendrauf dazuverdient werden.
    Nur wenn der Minijob über deine Steuer-ID abgerechnet wird, fällst du dort in Steuerklasse 6. Das ist immer dann der Fall, wenn du mehrere Jobs hast, von denen nur einer über die Lohnsteuerklasse (LSK) 1 abgerechnet werden kann.
    In der LSK 1 ist dein Steuergrundfreibetrag von 9408€/Jahr (plus ggf. 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung) eingetragen, so dass du bis zu einer gewissen Einkommenshöhe im ersten Job keine Steuerein-züge hast.
    Auf LSK 6 ist in der Regel kein Freibetrag eingetragen, so dass du dort ab dem 1. ct besteuert wirst. So kann es auch zu Steuereinzügen kommen, selbst wenn du insgesamt unterhalb des Freibetrags bleiben solltest.
    Du kannst dann aber am Jahresende mit einer Steuererklärung sämtliche zu viel eingezogenen Steuern wieder zurückbekommen. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​inb

    Da kommt allerdings noch ein zweiter Aspekt dazu: Hast du Ausbildungs-/Arbeitsvertrag und Minijob mit dem selben Unternehmen, sieht das die Sozialversicherung in der Regel nicht als zwei getrennte Jobs an, sondern als ein einheitliches Arbeitsverhältnis und verbeitragt entsprechend zusammen. Dann fallen wie auf deine Ausbildungsvergütung auch auf das Gehalt aus dem Zusatzjob die vollen SV-Beiträge an. Für eine rechtssichere Auskunft wende dich am besten direkt an deine Krankenkasse oder die Minijobzentrale https:/​/​www.minijob-zentrale.de/​.

    Rechtlich zulässig ist die Kombi also schon, du musst nur korrekt angemeldet werden. Ob die Kombi auch finanziell lohnenswert wäre, hängt davon ab, wie du letztendlich angemeldet wirst und wie hoch dein Stundenlohn wäre, wie viel du also für die 450€/Monat arbeiten müsstest. Wenn es z.B. nur 3h/Woche sind, würde sich das sicherlich auch mit höheren Abzügen lohnen.

    Bei einem zusätzlichen Minijob bei eine_r/m anderen Arbeitgeber_in würden die oben genannten Minijobregeln sicher gelten.

    Beachte auch die Regelungen nach dem Arbeitszeitgesetz. Demnach darfst du nicht mehr als 8h/Tag (10h/Tag bei Ausgleich) bei einer 6-Tage-Woche und damit nicht mehr als 48h/Woche abhängig beschäftigt werden.
    Arbeitest du bereits 40h/Woche, kannst du noch maximal 8h/Woche nebenbei arbeiten. Auch die gesetzlichen Pausen- und Ruhezeiten sind dabei einzuhalten. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQj

    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X2o
    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich dort persönlich beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und tritt unserer Facebookgruppe bei: https:/​/​www.facebook.com/​groups/​DeinNetzwerkfuersStudium/​

    Solidarität geht immer! Mitglied werden: https:/​/​jugend.dgb.de/​dgb_jugend/​ueber-uns/​mitglied-werden

    dgb-jugend: 13.01.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB