Deutscher Gewerkschaftsbund

Krankheit und Vertragsverlängerung

Hallo Kollegen, ich arbeite seit einem Jahr im operationellen Projektmanagement in der Unternehmensentwicklung eines Stromkonzerns. Unsere Verträge laufen immer nur halbjährlich. Mein Teamleiter hat mir gesagt ich könne meine Studium über im Unternehmen bleiben und hätte Aussicht auf eine anschließende Übernahme, das war vor 7 Monaten. Jetzt bin bin an einer parkinsonähnlichen Krankheit erkrankt, zeige aber weiterhin vollen Einsatz und erbringen alle Leistungen die an mich gestellt werden. Diese Woche sprach ich meinen Teamleiter auf den am 31.12 auslaufenden Vertrag an und er sagte mir das wir den Vertrag muss März nächsten Jahres wahrscheinlich verlängern können, dann aber wahrscheinlich keine Aussicht mehr auf Verlängerung liege. Alles das, obwohl wieder zwei neue Studenten bei uns im gleichen ressort eingestellt wurden (mit artgleichen Tätigkeiten). Auch ich sehe weiter absoluten Bedarf seitens des Projektes in dem ich arbeite an Weiterbeschäftigung. Meine Frage: Kann mir einfach so meine Veränderungen verweigert werden?
Ich vermute stark, dass diese Entscheidung des Teamleiters von meiner Krankheit beeinflusst wurde.

Kollegiale Grüße, "Hubertus" (ex-EAdAist)

Hubertus X. : 31.10.2019 19:53:08 |
Tags:
  • RE: Krankheit und Vertragsverlängerung

    Hallo "Hubertus",

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Das tut mir leid zu lesen.
    Leider gibt es grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Vertragsverlängerungen bei befristeten Beschäftigungen. Ob die dich nicht verlängern, weil sie von deiner Krankheit erfahren haben oder ob es vielleicht auch "nur" daran liegt. dass sie lieber in den Nebenkosten günstigere Student_innen beschäftigen wollen, spielt dabei keine Rolle. Es könnte auch sein, dass sie dich einfach nicht unbefristet einstellen wollen (nach Teilzeit- und Befristungsgesetz darfst du bei sachgrundloser Befristung maximal 3x verlängert und nicht über insgesamt 2 Jahre hinaus befristet werden, danach ist eine weitere Befristung untersagt).

    Du könntest aber mal juristisch prüfen lassen, ob die Befristung korrekt ist. Bei sachgrundloser Befristung dürfte das zwar zutreffen (wenn ich richtig zähle, bist du erst 1-2 x verlängert worden), aber wenn du mit Sachgrund befristet bist, könnte man schauen, ob der Sachgrund auch wirklich einer ist.
    Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung bei deiner Mitgliedsgewerkschaft. Hol dir dort Unterstützung!

    Nutze auch unser Beratungsangebot bei dir vor Ort: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​X2V
    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich sowohl dort als auch bei deiner Mitgliedsgewerkschaft persönlich beraten lassen oder dich auch gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    [ˈjuːnjən]

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    Solidarität geht immer! Mitglied werden: https:/​/​jugend.dgb.de/​dgb_jugend/​ueber-uns/​mitglied-werden

    S@W: 04.11.2019 16:40:40


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB