Deutscher Gewerkschaftsbund

Honorarvertrag und Midi-Job

Hallo liebes Beraterteam,

ich arbeite bereits seit drei Jahren bei einem großen Unternehmen als studentische Hilfskraft auf Midi-Job Basis mit 15 Stunden die Woche. Jetzt möchte ich einen weiteren Job bei der Stadt als Betreuerin in einer Schule annehmen, wo ich drei Stunden die Woche arbeiten werde. (Ich komme also nicht über die maximale Stundenzahl von 20 Stunden die Woche für Student*innen.) Dazu wird ein Honorarvertrag geschlossen, wonach ich im Monat ca. 240€ verdienen werde. Der Vertrag läuft 9 Monate. Meine Frage an euch ist, ob und wie ich mein zusätzliches Einkommen aus dem Honorarvertrag versteuern und wie ich diese zusätzliche Tätigkeit beim Finanzamt anmelden muss. Krankenversichert bin ich privat über meine Eltern.

Vielen Dank schon Mal im Voraus für die Hilfe.

Liebe Grüße,
Hannah

Hannah: 30.10.2019 13:59:38 |
Tags:
  • RE: Honorarvertrag und Midi-Job

    Hallo Hannah,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Honorarvertrag ist in der Regel eine Vertragsform für selbstständige Tätigkeiten.
    Wenn du selbstständig tätig bist, bist du quasi deine eigene Chefin und dementsprechend auch selbst für deine korrekte Anmeldung beim Finanzamt https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgy und der Sozialversicherung https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgw zuständig. Auch für das Abführen von Steuern und SV-Beiträgen bist du dann selbst verantwortlich (Stichwort Steuererklärung). Im Link hinter "Finanzamt" findest du Infos zur Unterscheidung von feriberuflich und Gewerbe, anmelden musst du dich dort mit dem "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung".

    Ob sich die Aufnahme einer zusätzlichen selbstständigen Tätigkeit auf deine private KV ausworkt, können wir nicht sagen. PKVen fallen nicht unter die Regelungen der Sozialgesetzgebung, es gilt, was vertraglich vereinbart wurde. Erkundige dich also am besten direkt bei eurer PKV und/oder schau in den Versicherungsvertrag deiner Eltern. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQz

    Beachte auch, dass für Selbstständige die üblichen Arbeitnehmer_innenrechte wie Kündigungsschutz, Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall oder bezahlten Urlaub nicht gelten. Auch für deine soziale Absicherung (z.B. bei Auftragsflaute) bist du dann selbst verantwortlich. Und du musst dich um deinen Papierkram kümmern, wie Rechnungen sammeln, Ausgaben dokumentieren, ggf. vor- und nachbereiten etc. (auch das ist Arbeitszeit, die du berücksichtigen solltest!). Deshalb empfehlen wir, bei Honorarverhandlungen für selbstständige Tätigkeiten mind. das Doppelte dessen zu veranschlagen, was du in einer vergleichbaren Angestelltentätigkeit für einen angemessenen Stundenlohn hältst.

    Ob sonst noch eventuell versteckte Kosten auf dich zukommen können, hängt von der genauen Art deiner Tätigkeit ab. Ggf. brauchst du eine Berufshaftpflicht oder ähnliches.

    Ausführlicheres zum Thema Selbstständigkeit findest du hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgf sowie in unserer Broschüre „Selbstständigkeit und Studium“ https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​p6n

    Bei der Steuer ist dein gesamtes Einkommen (Midijob + Selbstständigkeit) relevant. Bei selbstständiger Tätigkeit ist dein Gewinn (Einnahmen minus Betriebsausgaben) ausschlaggebend für die Berechnung der Einkommenssteuer. Dabei fallen aber nicht von Anfang an Steuern an.
    Der Steuergrundfreibetrag beträgt 9168€/Jahr (plus 1000€ Werbungskostenpauschale für deine abhängige Beschäftigung). Erst wenn du mehr verdienst, wird Einkommenssteuer fällig – und auch nur auf den Betrag, der deinen Freibetrag (plus ggf. Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten) übersteigt. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​inb

    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    [ˈjuːnjən]

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    Solidarität geht immer! Mitglied werden: https:/​/​jugend.dgb.de/​dgb_jugend/​ueber-uns/​mitglied-werden

    S@W: 04.11.2019 15:27:39


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB