Deutscher Gewerkschaftsbund

Nebenverdienst bei Arbeitslosengeld

Hallo,
ich weiß nicht, ob ich mit meiner Anfrage hier richtig bin, jedoch kann ich anderweitig keine passende Antwort finden und dachte ich probiere es mal hier.
Ich habe letztes Jahr meinen Job gekündigt und war dann für 3 Monate für Arbeitslosengeld gesperrt. Ich habe lediglich für die letzte Woche des 3. Monats anteilig Arbeitslosengeld erhalten. Danach habe ich mit meinem Studium beginnen. In den 3 Monaten bin ich Minijobs nachgegangen, um mir etwas dazu zu verdienen, da ich ja kein Arbeitslosengeld bewilligt bekommen hatte.
Wenn man Arbeitslosengeld bezieht, darf man 165€ durch einen Minijob dazu verdienen.
Jetzt meine Frage: gilt diese 165€ Grenzen auch, wenn man nur für eine Woche eines Monats, also ein Viertel, Arbeitslosengeld erhält? Oder die Nebenverdienst Grenze dann anteilig berechnet?
Ganz lieben Dank im voraus!

Janca: 14.03.2019 12:43:49 |
Tags:
  • RE: Nebenverdienst bei Arbeitslosengeld

    Hallo Janca,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    So wirklich die Expert_innen für Arbeitslosengeld I sind wir hier nicht, da Studierende in der Regel darauf keinen Anspruch haben.

    Aber hier zumindest ein paar Grundinfos:
    Du darfst auch während des Alg-I-Bezugs Einkommen aus einer Nebenbeschäftigung mit unter 15h/Woche haben. Die 165€/Monat sind keine Einkommensgrenze, sondern der Freibetrag, der dir auf dein Nettoeinkommen mindestens gewährt wird. Es können unter Umständen aber auch höhere Freibeträge geltend gemacht werden und zur Ermittlung deines Nettoeinkommens vom Bruttoeinkommen weitere Ausgaben berücksichtigt werden.

    Schau mal hier: https:/​/​con.arbeitsagentur.de/​prod/​apok/​ct/​dam/​download/​documents/​Merkblatt-Nebeneinkommen_ba015792.pdf und hier: https:/​/​www.arbeitsagentur.de/​arbeitslos-arbeit-finden/​nebenbeschaeftigung-und-sozialversicheru​ng-arbeitslosengeld

    Im Sozialrecht werden in der Regel Einkünfte im laufenden Kalendermonat auch auf Leistungen für diesen Kalendrmonat angerechnet.
    Ob es eventuell noch Sonderregelungen gibt, wenn du nur für den Teil eines Monats einen Leistungsanspruch hattest, weiß ich leider nicht.

    Auf Alg-I spezialisierte Beratungen müssten dir da weiter helfen können. Dies sind z.B. Erwerbslosenberatungen von soialen Trägern und Gewerkschaften. Du kannst auch beim örtlichen Studierendenwerk nachfragen, ob die sich damit auskennen - oder zumindest eine gute Beratungsstelle in deiner Nähe empfehlen können.

    Als Gewerkschaftsmitglied hättest du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung über deine Mitgliedsgewerkschaft. http:/​/​jugend.dgb.de/​-/​inX

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 14.03.2019 13:30:14


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB