Deutscher Gewerkschaftsbund

Ende des Studium - Krankenversicherung, Steuererklärung

Hallo liebes Team,

ich bin 23 Jahre alt und bald mit dem Studium fertig. Die Zeit, in der ich auf meine Noten und mein Abschlusszeugnis warte möchte ich nutzen, um zu abrieten. Die Beschäftigung soll aber auch nach Erhalt des Zeugnisses weiterlaufen, weil ich auf meinen Regerendarariatsplatz warten muss. Ich habe vor 15 Stunden die Woche (900€ monatlich) zu arbeiten, für insgesamt 4,5 Monate. Daneben habe ich eine selbstständige Tätigkeit iRe Werkvertrages an der Uni, bei dem ich voraussichtlich 1000€ verdienen werde. Ich bin derzeit privat familienversichert. Meine Fragen sind nun folgende: muss oder sollte ich vor Jobantritt in die gesetzliche Versicherung wechseln? Inwieweit bin ich Steuer- und sozialversicherungspflichtig? Gibt es sonst etwas, dass ich beachten muss?
Im letzten Jahr habe ich iRd Werkvertrages ca 5000€ verdient. Eine Steuererklärung habe ich bisher nicht abgegeben. Muss ich das noch tun?

Vielen Dank im Voraus für die Mühe!
Liebe Grüße
Merle.

Merle B.: 04.02.2019 22:17:35 |
Tags:
  • RE: Ende des Studium - Krankenversicherung, Steuererklärung

    Hallo Merle,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Ich fang mal mit Steuern an: Grundsätzlich sind in Deutschland fast alle Einkünfte steuerpflichtig. Der Steuergrundfreibetrag beträgt aktuell 9168€/Jahr (plus ggf. 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung). Wenn du mehr verdienst, wird Einkommenssteuer fällig – und zwar auf den Betrag, der deinen Freibetrag (plus ggf. Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben oder höhere Werbungskosten) übersteigt. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQB
    Bei selbstständiger Tätigkeit ist dein Gewinn (Einnahmen minus Betriebsausgaben) relevant.
    Kam es, z.B. durch mehrere Beschäftigungen in unterschiedlichen Lohnsteuerklassen oder zeitweise höhere Gehälter zu ggf. hohen Abzügen, obwohl du insgesamt unterhalb des Freibetrags geblieben bist, kannst du sämtliche zu viel eingezogenen Steuern am Jahresende mit einer Steuererklärung zurückbekommen. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQM
    Bei der Kombination aus abhängiger Beschäftigung und Selbstständigkeit kann die tatsächliche Steuerschuld grundsätzlich erst nach Abgabe deiner Steuererklärung errechnet werden.
    Die Steuererklärung fürs letzte Jahr musst du bis Ende Juli abgeben. Verpflichtet bist du u.a. dann, wenn du neben abhängiger Beschäftigung mehr als 410€/Jahr Gewinn erzielt hast, wenn du mit ausschließlich selbstständiger Tätigkeit über den Steuerfreibetrag gekommen bist oder wenn du vom Finanzamt dazu aufgefordert wirst.

    Etwas komplizierter ist der Berreich Sozialversicherung:
    Solange du Vollzeit immatrikuliert bist, deine Abschlussnote noch nicht erhalten hast und insgesamt nicht mehr als 20h/Woche arbeitest, kannst du nicht in die gesetzliche KV wechseln. Das ist erst dann möglich, wenn der sogenannte Werkstudent_innenstatus entfällt.
    Das ist idR dann der Fall, wenn während einer Vollzeitimmatrikulation deine regelmäßige Arbeitszeit insgesamt über 20h/Woche liegt (und auch keine Ausnahmeregelungen, wie z.B. Nachtarbeit oder Arbeit in den Semesterferien greifen) oder nach Ablauf des Monats, in dem du offiziell über das Gesamtergebnis deiner Prüfungsleistung informiert wurdest. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xhi

    Erst dann wirst du auch als (noch immatrikulierte) Studentin in abhängigen Beschäftigungen mit über 450€/Monat voll sozialversicherungspflichtig und somit über den Job gesetzlich kranken-, pflege-, renten- und arbeitslosenversichert. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​ina

    Die selbstständige Tätigkeit wiederum wird in der Sozialversicherung getrennt betrachtet.

    Wenn du über Werkvertrags arbeitest, bist du selbstständig tätig. Das bedeutet, du bist quasi deine eigene Chefin und dementsprechend auch selbst für deine korrekte Anmeldung beim Finanzamt https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgy und der Sozialversicherung https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgw zuständig. Auch für das Abführen von Steuern und SV-Beiträgen bist du dann selbst verantwortlich (Stichwort Steuererklärung).
    Solange du als nebenberuflich selbstständig eingestuft wirst, kannst du dich während des Studiums weiterhin studentisch krankenversichern oder bei voller SV-Pflicht über deinen Job versichert sein. https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XQz

    Ob sonst noch eventuell versteckte Kosten auf dich zukommen können, hängt von der genauen Art deiner Tätigkeit ab. Ggf. brauchst du einen Gewerbeschein, eine Berufshaftpflicht oder musst Mitglied einer Kammer werden. Manche selbstständige Tätigkeiten, wie z.B. freiberufliche Lehrtätigkeiten, sind außerdem rentenversicherungspflichtig. Hier fallen ab 450€/Monat 18,6% RV an. Außerdem gelten für dich als Selbstständige die üblichen Arbeitnehmer_innenrechte wie Kündigungsschutz, Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall oder bezahlten Urlaub nicht. Auch für deine soziale Absicherung (z.B. bei Auftragsflaute) bist du dann selbst verantwortlich. Und du musst dich um deinen Papierkram kümmern, wie Rechnungen sammeln, Ausgaben dokumentieren, ggf. vor- und nachbereiten etc. (auch das ist Arbeitszeit, die du berücksichtigen solltest!). Deshalb empfehlen wir, bei Honorarverhandlungen für selbstständige Tätigkeiten mind. das Doppelte dessen zu veranschlagen, was du in einer vergleichbaren Angestelltentätigkeit für einen angemessenen Stundenlohn hältst.

    Ausführlicheres zum Thema Selbstständigkeit findest du hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xgf sowie in unserer Broschüre „Selbstständigkeit und Studium“ https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​p6n

    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​XhB

    Ob die Jobs Auswirkungen auf deine private Familienversicherung haben, musst du direkt mit deiner PKV klären. PKVen sind nicht an die gesetzlichen Regelungen aus der Sozialgesetzgebung gebunden. Es handelt sich um privatrechtliche Verträge, die je nach Versicherungsanbieter und -nehmer_in individuell gestaltet sein können, so dass wir dazu keine Auskünfte geben können.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 11.02.2019 12:21:30


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB