Deutscher Gewerkschaftsbund

Urlaubspause

 Winterpause- keine Onlineberatung

Wir versuchen immer so schnell es geht zu helfen, aber auch wir brauchen mal Urlaub. Daher findet vom 21.12.18 bis 7.01.2019 keine Onlineberatung statt.

Für schnelle und direkte Hilfe schaut einfach persönlich vorbei. Die Öffnungszeiten unserer lokalen Hochschulinformationsbüros und Campus-Offices findet ihr direkt vor Ort.

Nach der Urlaubspause beantworten wir Eure Anfragen chronologisch. Habt bitte Verständnis für Wartezeiten.

Immatrikulation bis Ende des Semesters

Hallo! Ich hatte bereits eine Frage zum Werkstudentenstatus gestellt. Nach Rücksprache mit meiner Hochschule werde ich, trotz, dass ich meine Abschlussarbeit im September abgeben werde, erst Ende des Semesters exmatrikuliert. Nun stellt sich mir die Frage, welchen Status ich in dieser Zeit habe.Als Werkstudent darf ich nicht arbeiten..muss ich sonst noch etwas beachten? Oder ging es diesbezüglich nur um eine sozialrechtliche Fragestellung. Bin ich noch als Student bei der Krankenkasse gemeldet oder müsste ich dort auch mit Abgabe der Thesis den Tarif wechseln?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!!
Mit freundlichen Grüßen

Ina: 07.08.2018 15:22:59 |
Tags:
  • RE: Immatrikulation bis Ende des Semesters

    Hallo Ina,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Beim Werkstudent_innenstatus geht es nur um deinen Sozialversicherungsstatus im Job. Mehr hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​Xhi und hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​-/​ina

    In der Uni hast du unabhängig davon den "Status Student_in", solange du immatrikuliert bist.

    Solange du kein Einkommen oder nur eine geringfügige Beschäftigung hast (Minijob bis 450€/Monat oder kurfristige Beschäftigung bis nebenberuflich bis 3 Monate bzw. 70 Tage/Jahr), kannst du in der gesetzlichen Krankenversicherung studentisch versichert bleiben. Die Versicherungspflicht dort endet mit dem 30. Lebensjahr, dem 14. Fachsemester oder mit der Aufnahme einer voll sv-pflichtigen Beschäftigung (>450€/Monat).

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook! https:/​/​www.facebook.com/​dgb.studentsatwork

    S@W: 07.08.2018 15:39:57


  • RE: Immatrikulation bis Ende des Semesters

    Herzlichen Dank für die Antwort.
    Mit nebenberufliche Beschäftigung ist die 20h-Regelung gemeint, oder?
    Beste Grüße

    Ina: 07.08.2018 16:00:26


  • RE: Immatrikulation bis Ende des Semesters

    Hallo Ina,

    nein, mit nebenberuflich ist hier ein Kriterium der kurzfristigen Beschäftigung gemeint. Jobs, die auf maximal 3 Monate im Jahr (oder 70 Tage) befristet sind, gelten nur dann als kurzfristige Beschäftigung, wenn sie nicht "berufsmäßig" ausgeübt werden. Bist du z.B. arbeitslos gemeldet und beziehst Alg II, wird jeder Job, den du annimmst, als berufsmäßig gesehen - auch wenn er nur auf einen Monat befristet ist. Dann kommt eine Anmeldung als kurzfristige beschäftigung nicht infrage, sondern es besteht von Anfang an volle SV-Pflicht.
    Ansonsten kannst du in einer kurzfristigen Beschäftigung bis zu drei Monate im Jahr Vollzeit arbeiten (oder bis zu 70 ganze Tage), ohne dass SV-Pflicht eintritt.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    S@W: 09.08.2018 10:32:11


  • RE: Immatrikulation bis Ende des Semesters

    Herzlichen Dank für die Antwort! Nun bin ich ja noch privatversichert als Student. Was gibt es hier zu beachten? Gibt es diesbezüglich eine Einkommensgrenze?

    Ins: 09.08.2018 10:59:46


  • RE: Immatrikulation bis Ende des Semesters

    Hallo Ina,

    bei privaten Krankenversicherungen handelt es sich um privatrechtliche Verträge. Diese unterliegen nicht der Sozialgesetzgebeung. Dementsprechend können wir dazu keinerlei Aussagen treffen - theoretisch kann jeder einzelne Vertrag individuell gestaltet sein.
    Alles, was ich oben in Bezug auf Krankenversicherungen geschrieben habe, bezieht sich auf die gesetzliche KV! Welche Grenzen (Alter, Einkommen, Fachsemester etc.) bei deiner PKV gelten, kannst du deinem Versicherungsvertrag entnehmen oder direkt bei deiner PKV erfragen.

    Das einzige, was dann tatsächlich auch für dich gilt: Arbeitest du in einem voll sv-pflichtigen Job, musst du auch entsprechend voll sv-pflichtig angemeldet werden. Da die Sozialversicherungspflicht eine verbindliche gesetzliche Regelung ist, musst du ab Beginn der Tätigkeit gesetzlich krankenversichert sein. Bzw. ist das die Chance für dich, ins gesetzliche Krankenkassensystem zurückzukommen.

    Beste Grüße
    Andrea
    students at work

    S@W: 09.08.2018 11:09:39


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB