Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


 

2 Jobs während dem Studium

Hallo,

ich bin Student und arbeite aktuell als Werksstudent 6 Stunden pro Woche und verdiene 480 Euro im Monat. Nun würde ich zusätzlich gerne eine Hiwi-Stelle an der Uni annehmen, bei welcher ich ebenfalls 6 Stunden die Woche arbeiten würde und ca. 250 Euro verdienen würde. Meine Werksstudententätigkeit würde ich dazu in eine geringfügige Beschäftigung (oder wie das heißt) umwandeln und nur noch 3 Stunden pro Woche arbeiten. Könnt ihr mir sagen, ob und was sich durch den geschilderten Sachverhalt in Bezug auf meine Abgaben (Steuern, Sozialversicherung, Rentenversicherung etc.) ändern wird? Ich blick da leider nicht mehr ganz durch. 

Danke und viele Grüße!

Lumpy: 14.02.2020 |
Tags:
  • RE: 2 Jobs während dem Studium

    Hallo,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Wenn du nach der Reduzierung deiner Arbeitsstunden in beiden Jobs nicht mehr als jeweils 450€/Monat verdienst, handelt es sich bei beiden um geringfügige Beschäftigungen/Minijobs.
    Diese werden in der Sozialversicherung (SV) zusammengerechnet. Kommst du dann insgesamt auf über 450€/Monat, entfällt der Minijobstatus für beide Jobs.

    Solange du mit beiden Jobs zusammen insgesamt nicht mehr als 20h/Woche arbeitest, wirst du in beiden als Werkstudent angemeldet. Dann fallen auf beide Gehälter je 9,3% Rentenversicherungsbeiträge an.

    Zudem müssen dann auch beide Jobs über deine Steuer-ID abgerechnet werden, so dass du einen davon über die ungünstige Lohnsteuerklasse 6 laufen lassen müsstest. Das ist immer dann der Fall, wenn du mehrere Jobs hast, von denen nur einer über die Lohnsteuerklasse (LSK) 1 abgerechnet werden kann.
    In der LSK 1 ist dein Steuergrundfreibetrag von 9408€/Jahr (plus 1000€ Werbungskostenpauschale bei abhängiger Beschäftigung) eingetragen, so dass du bis zu einer gewissen Einkommenshöhe im ersten Job keine Steuereinzüge hast.
    Auf LSK 6 ist in der Regel kein Freibetrag eingetragen, so dass du dort ab dem 1. ct besteuert wirst. So kann es auch zu Steuereinzügen kommen, selbst wenn du insgesamt unterhalb des Freibetrags bleiben solltest.
    Du kannst dann aber am Jahresende mit einer Steuererklärung sämtliche zu viel eingezogenen Steuern wieder zurückbekommen. Um den doch recht hohen Steuereinzug über deine LSK 6 zu vermeiden, kannst du versuchen, beim zuständigen Finanzamt einen Übertrag eines Teils deines Freibetrags auf die LSK 6 zu beantragen. Schau mal hier unter Freibeträge flexibel handhaben.

    Eine Alternative, die finanziell günstiger für dich wäre, wäre deinen bisherigen Job so beizubehalten, dass du dort weiterhin über 450€/Monat verdienst. Solange du dort nämlich mehr als 450€/Monat verdienst, wird der Job in der Sozialversicherung nicht mit dem Minijob an der Uni zusammengerechnet.
    Dann bliebe bei deinem jetzigen Job alles so wie bisher und der neue Job könnte als Minijob abgerechnet werden.
    Das bedeutet, dass auf das Gehalt aus dem Minijob nur 3,6% RV anfällt, wovon du dich auch befreien lassen kannst (dann erwirbst du aber entsprechend keine Rentenansprüche daraus).
    Ein weitere Vorteil ist, dass Minijobs in der Regel pauschal mit 2% versteuert werden. Das Gehalt daraus zählt dann nicht in den Steuerfreibetrag mit hinein, sondern kann quasi obendrauf dazuverdient werden. Du hättest also keine Steuereinzüge und niedrigere Sozialversicherungsausgaben.

    Nur wenn der Minijob über deine Steuer-ID abgerechnet wird, fällst du dort in Steuerklasse 6, dann wäre es wie in der Kombi aus zwei Minijobs mit zusammen >450€/Monat.

    Was du sonst noch beachten solltest, wenn du mehrere Jobs kombinierst, kannst du hier nachlesen.

    Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne wieder an uns wenden.

    Beste Grüße
    Andrea
    DGB-Jugend Studierendenberatung

    Dies ist ein Service deiner Gewerkschaft, bitte empfiehl uns weiter und like uns auf Facebook!
    Übrigens: Solidarität geht immer! Mitglied werden

    dgb-jugend: 14.02.2020


  • RE: 2 Jobs während dem Studium

    Super, vielen Dank für die ausführliche Auskunft !! :)

    Lumpy: 07.03.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.

WIR IM SOCIAL WEB