Deutscher Gewerkschaftsbund

18./19. Juni 2016: Hand in Hand gegen Rassismus - Aktionstage für Menschenrechte

Am 18. und 19. Juni findet in den Städten Berlin, Bochum, Hamburg, Leipzig und München die "Aktion Menschenkette" statt. Macht mit und setzt ein Zeichen für Solidarität, Demokratie und Vielfalt. 

Menschenkette bunte Männchen

Hand in Hand gegen Rassismus: In Deutschland engagieren sich Hunderttausende für die Aufnahme von Flüchtlingen. Gleichzeitig brennen immer wieder Häuser, Menschen werden auf offener Straße wegen ihrer Hautfarbe oder Religion bedroht und angegriffen. Europa schottet sich ab, der gesellschaftliche Zusammenhalt und die demokratische Grundwerte werden auf die Probe gestellt.

Mit der "Aktion Menschenkette" treten der DGB und andere Organisationen für ein weltoffenes Deutschland und eine friedliche Gesellschaft ein.

Wann: 18. und 19. Juni 2016

Was: Bundesweite Menschenketten als Zeichen gegen Rassismus und für Menschenrechte und Vielfalt

Wo: Berlin, Bochum, Hamburg, Leipzig und München

Wer: Träger der Aktion sind neben dem DGB unter anderem Amnesty International, Pro Asyl, Campact, Oxfam, die Diakonie und der Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.