Deutscher Gewerkschaftsbund

(Aus-)Gezeichnete Gremienarbeit

Irrwitz in der Firma: Der Bund-Verlag bringt mit "Alles in Butter" einen Comic über einen Betriebsrat heraus.

Der Betriebsrat wird zur Comicfigur (nicht zu verwechseln mit Witzfigur): In fünf irren Stories aus dem Alltag eines Arbeitnehmervertreters beweist der Comic-Zeichner Reinhard Alff zusammen mit dem langjährigen Arbeitsrechts-Autor Wolfgang Däubler Gespür für komplexe Themen.

Die Geschichten sind verrückt, bissig und verlaufen womöglich anders als gedacht: Da führt die verlockend daherkommende Vertrauensarbeitszeit doch echt zum Beziehungsdrama. Oder wie man sich das hätte denken können: Die tollen Ideen des Vorstandsassistenten drohen das Unternehmen in den Ruin zu stürzen.

Ziel ist es, die oft trockenen Inhalte des Arbeitsrechts und der Betriebsratsarbeit durch das bunte Format des Comics zu vermitteln. Gut, manchmal kommt das etwas schwerfällig daher. Aber wie die KollegInnen von einem Problem ins nächste stolpern, das ist schön getextet und gezeichnet. Mit Outsourcing müssen sie sich rumschlagen, die Betriebsversammlung planen oder den Datenschutz verhandeln. Zwischendrin tritt Däublers Alter ego auf, erklärt Hintergründe und gibt Tipps für die praktische Arbeit. Mit viel Spaß lernen die LeserInnen, was in puncto Mitbestimmung zu beachten ist.

Fazit: Aus-gezeichnet! Kleine Kritik: Es fehlt noch eine Episode zur Jugend- und Auszubildendenvertretung.

(aus der Soli 11/12, Autor: Soli aktuell)