Deutscher Gewerkschaftsbund

Gute Ausbildung, gute Verkehrswende

Von EVG-Bundesjugendleiterin Mila-Joy Alonzo.

© Privat

Mila-Joy Alonzo.

Die Zeit für JAV-Wahlen könnte nicht besser sein. Die Jugend hat im Moment die Möglichkeit, die Zukunft mitzugestalten. Es wird nicht über uns, sondern mit uns geredet. Die Eisenbahnen und Busbetriebe stehen mit Blick auf die Verkehrswende und Mobilitätswende aktuell besonders im Fokus der Öffentlichkeit. Der Bedarf nach bezahlbarem öffentlichen Verkehr wächst stetig in der Bevölkerung. Die Regierung möchte ihre Klimaziele erfüllen.

Eine sozial-ökologische Verkehrswende kann nur gelingen, wenn die Eisenbahnen und Busbetriebe neu strukturiert werden. Dazu gehört auch die Einrichtung zukunftsorientierter Ausbildungen und Arbeitsplätze. Es müssen genügend Fachkräfte ausgebildet werden, die langfristig durch ihr Know-how zum Aufrechterhalten des Betriebs beitragen. Die Erstausbildungen müssen im DB Konzern, bei NE-Bahnen und Busbetrieben weiterentwickelt und gefördert werden, um junge Menschen bestmöglich zu qualifizieren.

Wir brauchen engagierte Kolleg*innen in unseren JAVen, die hier eine Chance sehen, einen Teil zur umweltfreundlichen Mobilität in Deutschland beizutragen. Junge Beschäftigte sind absolut notwendig, um eine Richtung für die Nachwuchskräfte vorzugeben. Sie können jetzt das Sprachrohr der Nachwuchskräfte und für eine nachhaltige Zukunft sein!

Die EVG-Gewerkschaftssekretär*innen unterstützen vor Ort bei betrieblichen Themen. Sie pflegen einen guten Kontakt zu den Betriebsräten und können bei Bedarf auch zwischen der JAV und dem Betriebsrat vermitteln. Also steht eine JAV nie alleine da!

Auch auf der Konzernebene ist die Zusammenarbeit mit der EVG ausschlaggebend: Die Bundesjugendleitung – das höchste Jugendgremium der EVG – und die Konzern-JAV stehen im engen Austausch miteinander und finden gemeinsam Lösungen, wie die bestmöglichen Arbeitsbedingungen für Nachwuchskräfte geschaffen werden können.

Auf ein hohes Wahlergebnis!


(Aus der Soli aktuell 9-10/2022, Autorin: Mila-Joy Alonzo)