Deutscher Gewerkschaftsbund

Aufstellen lassen, besser machen!

Warum die diesjährige JAV-Wahl so wichtig ist, sagt Luca Schneider.

© Privat

Luca Schneider ist Chemielaborant in der Qualitätskontrolle. Er ist GJAV- sowie KJAV-Vorsitzender bei der Bayer AG und in den Gremien der IG BCE-Jugend aktiv.

Um zu verstehen…
…warum die diesjährige JAV-Wahl so extrem wichtig ist, muss man erst einmal verstehen, warum die JAV wichtig ist: Sie ist das Bindeglied zwischen Auszubildenden und jugendlichen Beschäftigten. Ich würde sogar noch weiter gehen und sagen: Wir sind auch die Stimme der jungen Beschäftigten.

Abgesehen von meiner Aufgabe, die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen der Auszubildenden zu verbessern oder mitzugestalten, arbeite ich auch im Gesamt- und Konzernbetriebsrat an Themen mit, die für junge Beschäftigte wichtig sind: Betriebsrente, Langzeitkonto, aber auch die Arbeitswelt von morgen, in der wir uns wiederfinden müssen.

Es geht in der Industrie darum, wie wir uns eigentlich für die Zukunft rüsten müssen. Und wenn wir als Jugendvertreter*innen da nicht einhaken, wird die Stimme der Jugend einfach vernachlässigt. Und wir müssen die nächsten Jahrzehnte dann mit den Versäumnissen leben. Deswegen ist eine JAV wichtig und muss gewählt werden.

Ich engagiere mich…
…weil ich es für wichtig halte, dass man in einer Gesellschaft seinen Teil zu einer besseren Zukunft beiträgt. Davon abgesehen: Es macht auch einfach Spaß, mit den Kolleg*innen, die mittlerweile Freund*innen geworden sind, zusammen Zeit zu verbringen. Und wenn dadurch noch was Gutes passiert – umso besser!

Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz…
…hat ein paar gute Punkte. Es ist schön, dass sich jetzt alle, die in der Ausbildung sind, für die JAV aufstellen lassen und wählen können, dass es eine Vereinfachung des Wahlverfahrens gibt und den verbesserten Schutz von Betriebsrats-Kandidat*innen.

Junge Menschen in den Betrieben sollten sich auf jeden Fall wählen lassen…
…weil ich denke, dass der Jugend die Zukunft gehört. Auch wenn nicht alles immer so klappt, wie man möchte. Aber einfach alles aussitzen hilft nicht. Also: aufstellen lassen, anpacken und besser machen!

Die JAV kann besonders wirksam sein…
…aber wo und wie, das ist eine ziemlich individuelle Frage. Jeder Betrieb hat seine ganz eigenen Probleme. Ich glaube, was wirklich hilft, ist, wenn sich der Betriebsrat für die Ausbildung und die jungen Beschäftigten interessiert – und die JAV unterstützt mit ihren Ideen, anstatt sie aufs Abstellgleis zu schieben. Es würde sehr helfen, wenn JAVis mehr Mitbestimmungsrechte hätten.


(Aus der Soli aktuell 9-10/2022, Autor: Luca Schneider)