Deutscher Gewerkschaftsbund

Der digitale Werkzeugkasten für die JAV: Die Toolbox für Gleichstellung

Das DGB-Projekt "Was verdient die Frau?" für jüngere Arbeitnehmer_innen gibt es jetzt als Toolbox für den Einsatz im Betrieb.

Toolbox

© DGB

Sorgt für bunte Betriebsarbeit: die Toolbox

Ob in Betriebs- oder Personalrat, der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV), als Gleichstellungs- oder Chancenbeauftragte – es gibt viele Möglichkeiten, die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen im eigenen Betrieb oder in der eigenen Verwaltung zu fördern. Denn eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen von Frauen – und damit eine Verbesserung ihrer finanziellen Situation – gibt es nur, wenn auf allen gesellschaftlichen Ebenen angesetzt wird.

Das gilt besonders für die Mitbestimmung: Interessenvertreter_innen können sich stark machen, indem sie auf Betriebs- und/oder Frauenversammlungen über die Beschäftigungssituation von Frauen informieren, dem Arbeitgeber starke Argumente für die Verbesserung der Situation im eigenen Betrieb liefern oder Betriebsvereinbarungen für familienfreundliche Arbeitszeiten initiieren. "Wir haben einen Schwerpunkt auf den Berufseinstieg junger Frauen gelegt", sagt Mareike Richter von der DGB-Abteilung Frauen. "Wir freuen uns sehr, wenn Jugend- und Auszubildendenvertretungen von der Toolbox erfahren und damit auf vielfältiges Werkzeug zur Unterstützung ihrer Arbeit zurückgreifen können."

Das DGB-Projekt "Was verdient die Frau? Wirtschaftliche Unabhängigkeit!", das in diesem Herbst in die zweite Förderphase gestartet ist, hat diese Toolbox entwickelt. Der digitale Werkzeugkasten bietet betrieblichen Interessenvertreter_innen eine Vielzahl an Handlungshilfen mit dem Ziel, die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen im Betrieb und der Verwaltung zu fördern. Für die unterschiedlichen Vorhaben der Betriebs- und Personalrät_innen gibt es unterschiedliche Angebote: Musterbetriebsvereinbarungen, Präsentationen, Argumentationshilfen, Informationen zu rechtlichen Handlungsmöglichkeiten und vieles mehr.


Hier gibt's die Toolbox: www.was-verdient-die-frau.de/toolbox

(aus der Soli aktuell 12/2016, Autorin: Soli aktuell)

Hier geht's zum Soli-Archiv

WIR IM SOCIAL WEB