Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Nachzahlung von Ausbildungsvergütung nach Beenden der Ausbildung

Hallo Dr. Azubi.

Ich arbeite in einem Betrieb und verdiene definitiv zu wenig. es sind 550 im ersten Jahr, und 50 Euro mehr für jedes weitere Jahr. 

Der Betrieb ist nicht Tarifvertragsgebunden, trotzdem liegen diese Zahlen weit unter den 20%, die als angemessen gewertet werden. Es ist ein Onlineversand und Einzelhandel. Tarifvertrag für die Branche in NRW besagt 900 im ersten, 1000 im 2. und 1120 im dritten Jahr wenn ich nicht die falschen Zahlen gefunden hab.

Als ich das Anfang letzten Jahres erfahren habe, habe ich meinen Chef mal darauf angesprochen ob das denn richtig ist. Reaktion war ziemlich negativ, und da ich mir den Rest der Ausbildung nicht zu Hölle machen wollte (kleiner Betrieb, kann da zu leicht passieren - vor allem mit einem Inhaber der ziemlich hintertückisch sein kann), war der Plan das fehlende Geld erst gegen Ende einzufordern. 

Wo finde ich die zeitliche Begrenzung hierfür? Also wo steht für wieviele Monate er maximal nachzahlen muss? Und: kann ich die Nachzahlung auch fordern wenn ich die Ausbildung abgeschlossen habe, oder muss ich das noch während der Ausbildungszeit tun?

Turnschuh: 26.06.2020 |
  • RE: Nachzahlung von Ausbildungsvergütung nach Beenden der Ausbildung

    Hallo Turnschuh!

    Vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir.

    Im Arbeitsrecht gilt eine Verjährungsfrist von drei Jahren. Die Frist beginnt erst am Ende des Jahres, in dem die Leistung fällig wurde. Das bedeutet, dass du mindestens drei Jahre rückwirkend Leistungen geltend machen kannst. Danach verfallen die Leistungen. Allerdings kommt es hierbei auf viele viel Einzelheiten an. Darum empfehlen wir dir dich dringend dazu rechtlich beraten zu lassen. Dazu kannst du dich an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ein Kontakt für dich:

    Ver.di Gelsenkirchen
    Weberstr. 18
    45879 Gelsenkirchen

    Tel.: 0234 96408-0
    Fax: 01805 837343 - 23105
    E-Mail: service-mitte.nrw@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

     

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

     

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

     

                   

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi          

    Bitte empfiehl unseren Service weiter!

     

    Hier kannst du Mitglied werden

    https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

     

    Dr. Azubi: 28.06.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.