Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


 

Resturlaubsanspruch nach der Ausbildung

Liebes Dr. Azubi Team,

ich bin derzeit im Endspurt meiner Ausbildung und werde von meinem Betrieb übernommen.

Wir haben heute über die vertraglichen Sachen gesprochen und mir wurde gesagt, dass mein Arbeitsverhältnis erst am 1. des Folgemonats nach Bestehen der Abschlussprüfung beginnen wird. Nehmen wir z.B. an, dass ich meine Ergebnisse Mitte Juli erhalte, dann wäre ich für den restlichen Monat zunächst arbeitslos bis der neue Vertrag beginnt. Mir wurde auch mitgeteilt, dass ich meinen anteiligen Urlaub aus der Ausbildung (20 Tage) noch während des Ausbildungsverhältnis nehmen muss oder ich ihn ausgezahlt bekomme, was allerdings auch nur ein sehr kleiner Betrag wäre.
Für meinen Folgevertrag hätte ich dann noch Anspruch auf 5 Urlaubstage (pro Jahr erhält jeder Mitarbeiter 25 Arbeitstage Urlaub). Kann ich nicht ein paar Resturlaubstage aus der Ausbildung in das neue Arbeitsverhältnis mitnehmen? Ich wechsel ja nicht meinen Arbeitgeber. Ich wüsste auch gar nicht, wann ich den Urlaub jetzt noch nehmen sollte, da ich mitten in der Prüfungsvorbereitung stecke und es dann auch kein Erholungsurlaub in dem Sinne wäre.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Fabienne: 20.05.2020 |
  • RE: Resturlaubsanspruch nach der Ausbildung

    Hallo Fabienne,

     

    Danke für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir weiter.

     

    Rein rechtlich ist es in Ordnung, wenn dein Betrieb möchte, dass du deinen Resturlaub noch während der Ausbildung nimmst. Schließlich ist die Ausbildung und der damit verbundene Vertrag gänzlich getrennt von deinem neuen Arbeitsvertrag. Es ist deshalb in Ordnung, dass alle Ansprüche aus der Ausbildung auch noch in der Ausbildung abgegolten werden.

    Du schreibst, dass du gerade in den Prüfungsvorbereitungen steckst. Eigentlich ist das doch ein guter Moment, um Urlaub zu nehmen. Sprich also mit deinem Betrieb und überlege dir vorher genau, wann du deinen Urlaub nehmen könntest und wann es dir passen würde.

    Dr. Azubi wünscht dir viel Erfolg bei den Prüfungen

     

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

     

    Ver.di Berlin
    Köpenicker Straße 30
    10179 Berlin

    Tel.: 030/8866-6
    Fax: 030/8866-5900
    E-Mail: bz.berlin@verdi.de

     

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge. Hier findest du weitere

     Infos: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

                                              

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

                                                         

    Liebe Grüße                                           

    Dr. Azubi

    Dr. Azubi: 21.05.2020


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.