Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung! Dr. Azubi macht Weihnachtsferien!

Vom 23. Dezember 2019 bis zum 1. Januar 2020 ist Dr. Azubi im wohlverdienten Weihnachtsurlaub. Fragen, die ihr in dieser Zeit an Dr. Azubi stellt, können erst ab 2. Januar 2020 wieder beantwortet werden. Dr. Azubi bemüht sich, im neuen Jahr alle eure Fragen schnell zu beantworten.

Dr. Azubi und die DGB-Jugend wünschen euch ein erholsames Weihnachtsfest und viel Kraft für das neue Jahr! Und denkt immer daran: Ihr seid nicht allein!

Unentschuldigter fehltag

Hallo
Am 29. 08 fehlte ich in der Berufsschule. Mir ging es seelisch als auch gesundheitlich so schlecht dass ich einfach nur den ganzen Tag geschlafen hab. Aufgrund von privaten problemen. Ich hatte vergessen mich am selben Tag in der Firma krank zu melden aber tat dies am nächsten Tag bei meinem Ausbilder im Betrieb. Eigentlich hab ich einen guten Draht zu ihm. Allerdings war er gar nicht gut drauf und sagte er wird mich nicht entschuldigen. Um ehrlich zu sei war ich nicht so undenkbar krank dass ich zum Arzt bin. Er sagte er entschuldigt mich nicht und wird auch kein nachträgliches Attest oder Bescheinigung vom Arzt oder ähnliches akzeptieren weil er es nicht glaubt. Und mit ihm über alles in Ruhe reden könnte ich auch nicht. Er wird mich nicht entschuldigen und wird mir einen Tag Urlaub dafür abziehen. Da ich nicht mehr diskutieren wollte darüber bei seiner Laune sagte ich das kann er gerne machen wenn er das machen muss. Das ist dann halt so. Ich sprach mit meinem Berufsschullehrer darüber er sagte ich soll mal abwarten evtl entschuldigt mein Ausbilder mich doch nachträglich später in der schule. Aber bis heute passierte das nicht weil ich ihn mittlerweile lange kenne und er einer ist der sehr ungern seine meinung ändert oder fehler eingesteht.... Jetzt ist mejne frage was kann ich tun weil mein Lehrer sagt ich soll ihm einfach irgend was vorlegen warum ich nicht am Unterricht hab teilnehmen können in Form einer Bescheinigung egal ob vom Arzt odr Betrieb. Nicht einmal unbedingt eine arbeitsunfähigkeits Bescheinigung weil er versuchen würde das irgendwie zu regeln.... Und auch eine wichtige frage ist.... Wenn er mir den Tag Urlaub abzieht für den Berufsschultag wo ich fehlte und das damit einträgt dann steht mein Ausbilder doch in der Pflicht das bei der Schule anzumelden womit ich für den Tag automatisch von der Schule befreit bin weil der Schultag zählt ja auch so gesehen als Arbeitstag und Urlaub ist ja genehmigter Urlaub... Bzw das ist ja mein Recht wenn er mir den Tag Urlaub abzieht und das als Urlaub einträgt oder etwas nicht? Hilfe bitte.... Danke im voraus

Mutlu isik: 29.11.2019 01:09:49 |
  • RE: Unentschuldigter fehltag

    Hallo Mutlu!

    Vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir.

    Wenn du wegen Krankheit nicht in der Lage bist zur Ausbildung (nicht nur im Betrieb auch in der Berufsschule) zu erscheinen, musst du das deinem Betrieb noch am gleichen Tag vor Arbeitsbeginn mitteilen. Du musst ihm auch mitteilen, wie lange du voraussichtlich arbeitsunfähig sein wirst. Den Grund deiner Erkrankung musst du nicht angeben.

    Wenn du dich nicht korrekt krankmeldest, kannst du von deinem Ausbilder eine Abmahnung erhalten. Im Wiederholungsfall kannst du gekündigt werden (§22 Berufsbildungsgesetz)

    Es ist also wichtig, dass du dich zukünftig richtig krankmeldest. Für einen Tag ohne Entschuldigung kann dein Arbeitgeber dir außerdem deine Ausbildungsvergütung um diesen Tag kürzen. Dein Ausbilder könnte dir als, da du dich nicht rechtzeitig krankgemeldet hast, weniger Ausbildungsvergütung zahlen. Urlaub kann er dir nur dafür anrechnen, wenn du auch damit einverstanden bist, dann darf dir allerdings nicht die Vergütung gekürzt werden.

    Für einen Urlaubstag müsste dein Ausbilder bei der Berufsschule einen Antrag auf Freistellung stellen. Ob und wie dieser Antrag von der Berufsschule genehmigt wird kommt auf das Landesschulgesetz an. Hier kannst du am besten mal deinen Lehrer fragen.

    Ansonsten könntest du nochmal versuchen mit deinem Ausbilder zu sprechen und die Situation mit ihm zu klären. Vielleicht entschuldigst du dich nochmal, dass du dich nicht korrekt krankgemeldet hast. Manchmal hilft es Menschen die nicht gerne Fehler eingestehen, wenn man selbst erstmal ein Fehlverhalten eingesteht.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:


    IG Metall Osnabrück
    Strasse / Nr. August-Bebel-Platz 1
    PLZ / Ort: 49074 Osnabrück
    Telefon: 0541/33838-0
    Fax: 0541/33838-1124
    E-Mail: osnabrueck@igmetall.de

    Homepage: www.igmetall-osnabrueck.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 30.11.2019 16:09:43


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.