Deutscher Gewerkschaftsbund

Arbeitszeit / Gleitzeit

Hallo,

ich habe eine Frage, wir haben bei uns im Betrieb Gleitzeit, ich habe ein Gespräch von einer Kollegin mitbekommen indem Sie sich darüber beschwert hat, dass ich morgens immer um 7 Uhr anfange und dementsprechend um 15:30 Uhr gehe.
Das Problem in der aktuellen Abteilung, die die für mich zuständig ist und mir was beibringen soll, kommt erst um 9 Uhr. Sie leitet mir zwar Mails weiter und legt mir Arbeit auf den Tisch damit ich beschäftigt bin. Eine andere Kollegin in der gleichen Abteilung beginnt um 7 Uhr mit der Arbeit.

Daher ist die Frage gibt es eine gesetzliche Regelung oder ähnliches die sowas vorgibt? Oder ist es intern zu entscheiden ob ich später kommen muss, also dann um 9 Uhr.

Anastasa: 11.07.2019 11:48:15 |
Tags:
  • RE: Arbeitszeit / Gleitzeit

    Hallo Anastasa,

    vielen Dank für deine Anfrage, gern helfen wir dir weiter.

    Theoretisch ist es so, dass du nicht alleine Arbeiten darfst als Azubi. Ausbildung kann nur dann stattfinden, wenn am Ausbildungsplatz ein Ausbilder oder ein Ausbildungsbeauftragter anwesend ist, der dich ausbildet. Laut § 14 Abs. 1 Nr. 2 des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) muss der Ausbildende selbst ausbilden oder einen Ausbilder oder eine Ausbilderin ausdrücklich damit beauftragen. Der Ausbilder oder die Person, die mit der Ausbildung beauftragt ist, muss dem Azubi Fragen beantworten und ihn in Arbeitsvorgänge einweisen. Er oder sie muss seine Arbeitsergebnisse kontrollieren und dafür sorgen, dass der Azubi alle wichtigen Ausbildungsinhalte erlernt. Daraus ergibt sich, dass er eigentlich immer anwesend sein muss. Der Azubi darf also nicht alleine am Ausbildungsplatz sein oder nur in Gesellschaft von anderen Azubis, Praktikanten und Ungelernten, die als Ausbilder nicht geeignet sind. Alle Verstöße gegen diese Ausbilderpflicht sind eine Ordnungswidrigkeit und können nach §102 Berufsbildungsgesetz mit einem Bußgeld geahndet werden.

    Da in deinem Fall aber noch eine Kollegin zur selben Zeit anfängt, wärst du nicht unbeaufsichtigt. Zur Gleitzeit gibt es allerdings keine einheitlichen Regelungen, da sie meist im Betrieb durch Betriebsvereinbarungen geregelt werden. Wenn es für deine Ausbilderin/deinen momentanen Bereich aber ok ist, das du um 7 beginnst, stellt das für gewöhnlich auch kein Problem dar.

    Du kannst dich aber gern nochmal an deine zuständige Gewerkschaft wenden. Die Kolleginnen und Kollegen kennen sich mit diesen Themen sehr gut aus und können dich im Zweifelsfall auch rechtlich beraten. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di
    Geschäftsstelle Bielefeld
    Oelmühlenstr. 57-59
    33604 Bielefeld
    Tel.: 0521 41714-0
    Fax: 01805 837343 - 23107
    E-Mail: service-ost.nrw@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren wollt, dann folge diesem Link: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 12.07.2019 10:00:50


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.