Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: "Dr. Azubi" macht Weihnachtsferien! Im Zeitraum von 24. Dezember 2018 bis 1. Januar 2019 findet die Beratung im "Dr. Azubi"-Forum nur eingeschränkt statt. Es kann daher zu Zeitverzögerungen bei den Antworten kommen. Im neuen Jahr sind wir dann wieder uneingeschränkt für euch da.

Freistellung

Hallo mache meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel, den ersten Teil der Abschluss Prüfung habe ich beendet und auch mit einer guten note Bestanden .Habe im Mai den zweiten Teil. In meinem Betrieb habe ich Große Probleme, ich denke mir aber egal zieh das jetzt durch obwohl er mir schon im 2 Jahr der Ausbildung schon ne Abfindung angeboten hat das ich dann nur Verkäufer mache. Ich werde gerade rausgeeckelt, also die versuchen es , habe 2 Kinder habe schon viel zu tun mit familie, hab auch schon ein Job Angebot nach meiner Ausbildung ( Familien Betrieb) . Ich habe keine Kraft mehr mit den Leuten auf der Arbeit noch rum zu kämpfen gibt es möglichkeiten wegen Freistellung das ich trotzdem meine Ausbildung zur absolvieren. PS. Bin auch lange ausgefallen weil beide Füße gebrochen waren. Danke im voraus. LG Samir

Samir: 05.12.2018 15:15:20 |
  • RE: Freistellung

    Hallo Samir,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Es ist gut, dass du dir Hilfe suchst. Wir beraten dich gerne.

    Ich kann gut verstehen, dass dich die Situation im Betrieb stark belastet. Das ist als Familienvater sicher nicht einfach.
    Deine Frage ist nun eigentlich, ob du vorzeitig zur Abschlussprüfung zugelassen werden kannst, weil dir die Situation im Betrieb nicht mehr zuzumuten ist.
    Prinzipiell gilt: Zur Prüfung wird zugelassen, wer nicht mehr als 10% der Ausbildungszeit verpasst hat. Das sind bei 2 Lehrjahren (Verkäufer) 2,4 Monate (8-10 Wochen) und bei 3 Lehrjahren (Einzelhandel) 3,6 Monate (12-14 Wochen).

    Ich empfehle dir, dich mit der für dich zuständigen Kammer in Kontakt zu setzen und dort nachzufragen, wann und ob du zur Prüfung zugelassen werden kannst. Denn schlussendlich wird dort entschieden. Ein Argument muss auf jeden Fall deine gute Note in der Zwischenprüfung sein. Die solltest du erwähnen!

    Wenn das mit der vorzeitigen Zulassung nicht klappt, empfehle ich dir, dich nach einem neuen Ausbildungsplatz umzusehen. In deiner Branche wird händeringend gesucht und du hättest so die Möglichkeit, noch etwas dazu zu lernen.
    Evtl. kannst du deine Ausbildung in einem anderen Betrieb auch in Teilzeit beenden. Das Berufsbildungsgesetz (§8 BBiG) sieht die Möglichkeit vor, unter bestimmten Voraussetzungen eine Berufsausbildung in Teilzeit zu absolvieren. Damit soll jungen Eltern und Auszubildenden, die pflegebedürftige nahe Angehörige haben, die Chance gegeben werden in ihrer individuellen Situation eine Berufsausbildung abzuschließen.

    Bei der Teilzeitberufsausbildung kannst du deine wöchentliche betriebliche Ausbildungszeit reduzieren. Auf wie viele Stunden du kürzen kannst musst du im Einzelfall bei deiner zuständigen Stelle erfragen. Als Richtschnur sollte eine 25 stündige Mindestausbildungszeit nicht unterschritten werden. Es muss auf jeden Fall gewährleistet sein, dass du das Ausbildungsziel in der gekürzten Zeit auch erreichst. Ob sich deine Ausbildungszeit insgesamt verlängert, hängt davon ab, in welchem Umfang die wöchentliche Ausbildungszeit verkürzt wird.

    Ein bis zwei Berufsschultage in Vollzeit würden zu der betrieblichen Ausbildungszeit noch hinzukommen. Das entspricht dann in etwa einer täglichen Arbeitszeit von bis zu 6 Stunden. Zu welchen Zeiten du in den Betrieb kommst, musst du mit deinem Betrieb absprechen.

    Den Antrag auf die Teilzeitberufsausbildung müsstest du gemeinsam mit deinem Ausbilder bei der zuständigen Stelle (siehe Stempel auf deinem Ausbildungsvertrag) stellen.

    Als Teilzeit-Azubi erhältst du ganz normal eine Ausbildungsvergütung, welche jedoch entsprechend der wöchentlichen Arbeitszeit gekürzt werden kann. Beim Arbeitsamt kannst du dich über ergänzende Leistungen informieren. Wenn sich deine Vergütung verringert hast du eventuell Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe.

    Weitere Informationen zur Berufsausbildung in Teilzeit erhältst du bei der zuständigen Kammer.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Dortmund
    Königswall 36
    44137 Dortmund
    Tel.: 0231 913000-0
    Fax: 0231 913000-38
    E-Mail: bz.westfalen@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 06.12.2018 11:25:06


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.