© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Hohen Schaden verursacht

Hallo Dr Azubi,

Ich bin zurzeit im 2.Lehrjahr meiner Ausbildung. Seit einiger Zeit bin ich mit der Aufgabe vertraut, die Leitung in meinem Markt zu machen. Währenddessen ist kein Ausbilder im Markt, ich bin auf mich allein gestellt und leite die Filiale. Diese Tätigkeit mache ich normalerweise gerne und es liegt mir auch. Allerdings war ich jetzt in unserer anderen Filiale eingesetzt, welche ich noch nie betreten hatte. Dort bin ich für 2 Wochen Aufsicht. Letztendlich ist mir ein dummer Fehler im Stress passiert, und ich habe TK Ware draußen vergessen und es ist ein hoher Wert weggeschmissen worden im dreistelligen Bereich. Da ich in der Verantwortung war und es grob Fahrlässig war, muss ich für den Schaden selber aufkommen. Ist dies so rechtens, da kein Ausbilder im Markt war, sondern nur ich als Leitung ? Lohnt es sich dagegen vorzugehen.

LG

RE: Hohen Schaden verursacht

Hallo Julezzz,

danke, dass du dich mit deinem Anliegen an Dr. Azubi wendest! Es tut mir leid zu hören, dass du dich in solch einer schwierigen Situation befindest. Jedem und Jeder unterlaufen im Stress manchmal Fehler. Darum solltest du dir nicht zu sehr den Kopf zerbrechen! Allerdings ist das, was zu dem Fehler geführt hat höchst problematisch. Denn eigentlich darfst du während deiner Ausbildung nicht allein gelassen werden und ein*e Ausbilder*in muss anwesend sein um dich anzuleiten und dir die Lerninhalte zu vermitteln. Nun aber zur Lage wie sie sich darstellt:

Als Auszubildender bist du in der Regel in einem besonderen Schutzverhältnis. Deine Hauptaufgabe ist das Lernen, und die Verantwortung, die dir übertragen wird, sollte im Rahmen deiner Ausbildung und deines Ausbildungsstandes liegen. Es ist sehr fraglich, ob es rechtmäßig ist, einem Auszubildenden die alleinige Verantwortung für eine Filiale zu übertragen, insbesondere wenn dies nicht im Rahmen deiner Ausbildung geschieht und kein*e Ausbilder*in anwesend ist. Die Ausbildung soll unter Anleitung und Aufsicht eines*r Ausbilders*in erfolgen.

Auch dass du den Schaden selbst tragen sollst, könnte fragwürdig sein, insbesondere wenn die Übertragung der Verantwortung nicht angemessen war. Erkläre deine Sicht der Dinge und versuche, eine einvernehmliche Lösung zu finden. Weise darauf hin, dass du als Auszubildender keine umfassende Verantwortung tragen solltest, insbesondere ohne die Anwesenheit eines Ausbilders. Wenn es einen Betriebsrat oder eine JAV gibt, wende dich an sie. Sie können dich unterstützen und dir helfen, deine Rechte durchzusetzen.

Eine Ausbildung kann nur dann stattfinden, wenn am Ausbildungsplatz ein*e Ausbilder*in oder Ausbildungsbeauftragte*r anwesend ist, der*die dich ausbildet. Laut § 14 Abs. 1 Nr. 2 des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) muss der*die Ausbildende selbst ausbilden oder eine*n Ausbilder* ausdrücklich damit beauftragen. Der*die Ausbilder*in oder die Person, die mit der Ausbildung beauftragt ist, muss dem*der Azubi Fragen beantworten und ihn*sie in Arbeitsvorgänge einweisen. Er*sie muss seine*ihre Arbeitsergebnisse kontrollieren und dafür sorgen, dass der Azubi alle wichtigen Ausbildungsinhalte erlernt. Daraus ergibt sich, dass er eigentlich immer anwesend sein muss. Der*die Azubi darf also nicht allein am Ausbildungsplatz sein oder nur in Gesellschaft von anderen Azubis, Praktikant*innen und Ungelernten, die als Ausbilder*in nicht geeignet sind.

Alle Verstöße gegen diese Ausbilderpflicht sind eine Ordnungswidrigkeit und können nach §102 BBiG mit einem Bußgeld geahndet werden!

Hole dir in jedem Fall Unterstützung von deiner Gewerkschaft! Da hier Schadensersatzforderungen im Raum stehen solltest du dich nicht alleine gegen diese Forderungen zur Wehr setzen müssen. Als Mitglied einer Gewerkschaft steht dir kostenlose Rechtsberatung und Beistand zu! Die nächste Geschäftsstelle in deiner Nähe findest du hier:

ver.di-Geschäftsstelle Bochum

Universitätsstr. 48

44789 Bochum

Tel.: 0234 96408-0

E-Mail: service-mitte.nrw@verdi.de

Da kannst du einfach anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Alternativ kannst du natürlich auch eine E-Mail schreiben, in der du das Problem noch einmal darstellst.

Ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft und viel Erfolg!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Hier kannst du Gewerkschaftsmitglied werden: https://www.dgb.de/mitmachen/mitglied-werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*