© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Fehlennnach Examenszulassung

Hallo! 
Ich habe mal ejne Frage bzgl der 10% Fehlzeiten regelung.

Wenn wir unsere Fehlzeiten beinahe voll haben, bis zur Prüfungszulassung und den Prüfungen nicht mehr fehlen; ist ein "nicht Zulassen" dann nach der erfolgreichen Zulassung dann überhaupt noch möglich?

oder wird es unproblematisch, wenn man nach bereits zurückliegenden Prüfungen und der Zulassung nochmal fehlt? 

RE: Fehlennnach Examenszulassung

Hallo!

Vielen Dank für deine Nachricht im Forum, wir freuen uns dass du dich mit deinem Anliegen an uns wendest und ich hoffe ich kann dir weiterhelfen.

Leider kann ich dir in diesem Fall nicht weiterhelfen, denn dieses Forum behandelt eigentlich Fragen, die sich auf Probleme innerhalb einer innerbetrieblichen Ausbildung beziehen. Ausbildungen im medizinisch-gesundheitlichen Bereich unterliegen anderen gesetzlichen Bestimmungen und sind in erster Linie auf Länderebene geregelt. Dafür sind wir leider keine Expert*innen.

In betrieblichen Ausbildungen gilt der Grundsatz, dass eine einmal erteilte Zulassung zur Abschlussprüfung nicht mehr zurückgenommen wird. Das bedeutet, wurde einmal zur Abschlussprüfung von der zuständigen Kammer zugelassen, kann man auch an der Prüfung teilnehmen. Das bedeutet auch, dass sich Fehlzeiten nach der erfolgreichen Zulassung zur Abschlussprüfung, nicht mehr auf die Teilnahme an der Abschlussprüfung auswirken.

Aber wie gesagt, das gilt nur für betriebliche Ausbildungen. Es kann sehr gut sein, dass sich das bei Ausbildungen im medizinisch-gesundheitlichen Bereich anders verhält.

Deshalb würde ich dir raten, dich direkt an deine Gewerkschaft in deiner Nähe zu wenden, wenn du dich ausführlich beraten lassen möchtest.

Hier ist ein Kontakt für dich:

ver.di – Büro Darmstadt

Rheinstr. 50

64283 Darmstadt

Tel.: 06151/3908-0

E-Mail: service.hessen@verdi.de

Da kannst du anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*