© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Ausziehen in der Ausbildung

Moin ich habe eine Frage ich möchte wenn ich 18 bin ausziehen aber meine Mutter lässt mich nicht deshalb frage ich ob die eltern dann an irgendwas gebunden sind wie zmB schulden etc. Und ob ich einfach ohne Erlaubnis dann ausziehen darf 

RE: Ausziehen in der Ausbildung

Hallo!

Vielen Dank für deine Nachricht im Forum, wir freuen uns dass du dich mit deinem Anliegen an uns wendest und ich hoffe ich kann dir weiterhelfen.


Grundsätzlich bist du mit 18 Jahren volljährig und rechtlich voll geschäftsfähig d.h. es gibt keine Rechtsgeschäfte (z.B. Mietvertrag) für welche deine Eltern ihre Zustimmung erteilen müssten.

Du stehst mit deinen Eltern in keinem Schuldverhältnis im rechtlichen Sinne, wenn du ausziehst hast du also keine Schulden bei deinen Eltern.

Trotzdem macht es Sinn, sich im Guten zu „trennen“. Ihr trennt euch ja nicht wirklich voneinander, du möchtest ja nur ausziehen.

Wenn du eine neue Wohnung suchst, kommt es bei jungen Menschen oft vor, dass man von dir eine Bürgschaftserklärung verlangt. D.h. das eine Dritte Person (außer dir und dem Vermieter) erklärt, nur in dem Fall, das du deine Miete nicht bezahlst, sie als Bürge deine Miete bezahlt. Es kommt oft vor, dass wohlwollende Eltern für ihre Kinder so eine Bürgschaft übernehmen. Das ist natürlich kein Muss und man kriegt auch ohne eine Wohnung, aber es ist ein wirtschaftlicher Grund, bei seinen Eltern im Guten auszuziehen.

Dazu kommt, dass du Kindergeld berechtigt bist, bis du 25 Jahre alt bist oder deine erste Berufsausbildung abgeschlossen hast. Wenn du nicht mehr bei deinen Eltern wohnst, müssen dir diese dein Kindergeld zukommen lassen oder du kannst bei der Familienkasse beantragen, dass das Kindergeld an dich ausgezahlt wird.

Eine Sache die viele vergessen: Wenn du ausgezogen bist und einen eigenen Hausstand gründest bist du nicht mehr bei deinen haftpflichtversichert. Du musst dich dann selbst um eine Haftpflichtversicherung kümmern. Das ist sehr wichtig, vor allem auch weil in der Regel Vermieter von neuen Mietern einen Nachweis für ihre Haftpflichtversicherung verlangen.


Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung in deiner Ausbildung oder deinem Betrieb brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

Gewerkschaft für Nahrung, Genuss und Gaststätten

NGG - Magdeburg

Otto-von-Guericke-Str. 6

39104 Magdeburg

Tel.: 0391 / 561 60 27 / 8

Da kannst du einfach anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst...

Ich hoffe deine Mutter und du könnt euch noch einigen und weiter ein gutes Verhältnis haben, ein Auszug muss ja kein Abschied sein. Du als junger Mensch möchtest natürlich deine Unabhängigkeit gewinnen und da gehört die Verantwortung für den eigenen Hausstand natürlich dazu!

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft. Als Gewerkschaftsjugend kämpfen wir Tag für Tag für gute Ausbildung, höhere Löhne, Umverteilung und Bildungsgerechtigkeit. Kurz: Für eine solidarische und antifaschistische Gesellschaft. Zusammen sind wir stärker – werde Mitglied!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Hier kannst du Mitglied einer Gewerkschaft werden: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*