© DGB-Jugend

Dr. Azubi

Kein

Ich bin Azubi von ******* und trainiere seit 11 Monaten, aber das Gehalt, das ich bekomme, entspricht dem Vertrag, aber wenn ich bezahlt werde, sehe ich, dass mein Nettogehalt sinkt, mit Abzügen manchmal 165,50 € und manchmal bis zu 2 oder 20 € das Dreifache des Betrags. (Ich frage mich bei datev und weiß, wie hoch der Abzug ist, aber die Details sind nicht klar). Ich habe mich mit ******* ****** abgestimmt und angegeben, dass die Person, die mein Gehalt gekürzt hat, der niederländische ******* war. Jetzt bin ich verwirrt darüber, was ich tun soll.

RE: Kein

Hallo!

Vielen Dank für deine Nachricht im Forum! Wir freuen uns dass du dich mit deinem Anliegen an uns wendest und hoffe ich kann dir weiterhelfen.

In die konkreten Details deiner Lohnabrechnung habe ich aus der Ferne leider keinen Einblick. Deshalb kann ich dir leider nicht mit Sicherheit sagen, wie die unterschiedlichen Abzüge zustande kommen und was deren Ursache ist.


Hier einige Informationen zu Abzügen:

Verdienst du mehr als 520,00 Euro brutto, müssen du und dein*e Arbeitgeber*in jeweils die Hälfte der Sozialabgaben zahlen. Dann musst du mit ungefähr 20 Prozent Abzügen rechnen. Wenn du also wissen willst, wie viel du netto verdienst, musst du zirka 20 Prozent Sozialabgaben von deinem Brutto-Gehalt abziehen. Ob du auch Lohnsteuer zahlen musst, hängt von der Höhe deiner Ausbildungsvergütung und von deiner Steuerklasse ab.
Die Lohnsteuer wird in den Bundesländern unterschiedlich berechnet, und es kommt auch entscheidend darauf an, in welcher Lohnsteuerklasse du bist (siehe Lohnsteuerkarte). Ab 10.908,00 € zu versteuernder Jahresverdienst (2023) musst du Lohnsteuer zahlen (Bei Ehegatten ist der doppelte Betrag maßgeblich). Dann behält der*die Arbeitgeber*in neben der Sozialversicherung auch Lohnsteuer und Solidaritätsbeitrag von deiner Vergütung ein und führt sie an das Finanzamt ab. Zudem musst du auch Kirchensteuer zahlen, falls du einer Konfession angehörst. Die Kirchensteuer beträgt zwischen 8 bis 9 Prozent der Lohnsteuer.

Hier kannst du dein Netto-Gehalt ganz einfach ausrechnen und herausfinden, ob du Lohnsteuer zahlen musst: https://www.brutto-netto-rechner.info/

Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

NGG - Region Mittelrhein

Koblenz

Moselring 5

56068 Koblenz

Tel.: 0261 / 91 54 00

region.mittelrhein@ngg.net

www.ngg.net/suedwest

Da kannst du anrufen, nach einem*einer Jugendsekretär*in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst. Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat.

Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

Dies war ein Service deiner Gewerkschaft. Als Gewerkschaftsjugend kämpfen wir Tag für Tag für gute Ausbildung, höhere Löhne, Umverteilung und Bildungsgerechtigkeit. Kurz: Für eine solidarische und antifaschistische Gesellschaft. Zusammen sind wir stärker – werde Mitglied!

Liebe Grüße

Dr. Azubi

P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bist du in der Probezeit?*
Bist du Gewerkschaftsmitglied?*
Darf deine Telefonnummer oder deine E-Mail-Adresse an interessierte Journalist*innen für Hintergrundgespräche, Zitate oder Interviewanfragen weitergegeben werden?*
Über Antworten und Kommentare zu meiner Anfrage im Forum möchte ich per E-Mail informiert werden.*