Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Ausbildungswechsel- Standort

Hallo,

eine Freundin von mir (alleinerziehend) absolviert aktuell eine schulische Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin.

Aufgrund von Corona sind die Wochenstunden der Betreuung im Kindergarten ihrer Tochter um 10h verkürzt, sodass sie ihre Tochter spätestens um 14 Uhr abholen muss.

Da sie an drei Tagen in der Woche eigentlich länger Unterricht hätte, hat sie eine vorläufige Stundenreduzierung in der Schule beantragt. Selbstverständlich mit der Voraussetzung, dass sie den verpassten Unterricht eigenständig nacharbeitet, bis die Betreuung im Kindergarten wieder auf die regulären 45h angepasst werden.

Der Antrag auf Stundenreduzierung wurde jetzt jedoch abgelehnt, da sie zu viel Unterricht (Hauptfächer) verpassen würde.

Da sie keine andere Möglichkeit hat, ihre Tochter zu betreuen, weiß sie jetzt absolut nicht, was sie tun soll.

Da sie ohnehin nach der Ausbildung von Krefeld nach Bottrop ziehen möchte, ist nun die Überlegung, ob sie den Umzug vorzieht und in eine praxisintegrierte Ausbildung wechselt (was ihr ohnehin mehr zusagen würde).

Wäre es möglich, dass erste Jahr, welches sie bereits in Krefeld in schulischer Vollzeit absolviert hat, auf die PIA anzurechnen? Oder müsste sie nochmal komplett von vorne beginnen?

Falls ja, stellt sich halt die Frage, ob ihr im Fall eines Neubeginns das Bafög genehmigt werden würde (2. Bildungsweg, Aufstiegs-Bafög). 

Eine sehr doofe Situation auf jeden Fall.

Liebe Grüße,

Cindy 

Cin88: 28.03.2021 |
Tags:
  • RE: Ausbildungswechsel- Standort

    Hallo Cindy!

     

    Vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Es ist sehr nett, dass du dich so um deine Freundin bemühst.

    Du machst scheinbar eine schulische Ausbildung - dafür sind wir leider keine Experten, denn dieses Forum behandelt eigentlich Fragen, die sich auf Probleme innerhalb einer innerbetrieblichen Ausbildung beziehen. Bei schulischen Ausbildungen gelten andere gesetzliche Grundlagen, denn Regelungen für schulische Ausbildungen sind schulintern und zudem Ländersache. Deshalb würde ich dir raten, dich direkt an deine Gewerkschaft in deiner Nähe zu wenden, wenn du dich ausführlich beraten lassen möchtest. Hier ist ein Kontakt für dich:

     

    Ver.di Krefeld
    Virchowstr. 130a
    47805 Krefeld

    Tel.: 02151 8167-0
    E-Mail: service-mitte.nrw@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

     

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

     

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

     

                   

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi          

    Bitte empfiehl unseren Service weiter!

     

    Hier kannst du Mitglied werden

    https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

     

    Dr. Azubi: 07.04.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.