Deutscher Gewerkschaftsbund

Achtung: Aktuelle Infos!


Vaterschaft Bafög Antrag

Ich bin am 09.03.2000 in der Niederlande geboren, meine Mutter heißt Angelique de Ridder, mein Vater heißt Mario de Boer. Doch meine Eltern waren nie verheiratet und haben sich getrennt als ich noch im Bauch meiner Mutter war. Durch Konflikte meiner Eltern damals, hat mein Vater mich nicht als Tochter anerkannt und ich habe meinen Vater dann auch erst mit 3 Jahren kennengelernt.

2006 hat meine Mutter Frans Kok geheiratet, dieser hat mich dann als ,Vater‘ annerkannt, so steht es auch auf meiner Geburtsurkunde auf der zweiten Seite. Diese beiden sind nun aber ca 2 Jahre geschieden.

Nun zu meiner Frage, wen soll ich von diesen beiden beim BaföG Antrag als Vater eintragen?
Ich habe Frans Kok eingetragen, da er mit der Anerkennung meines Wissen nach die Väterlichen rechte über mich hat.
Frans Kok hat aber abgelehnt für mich zu unterschreiben und hat dem BaföG Amt geschildert, dass doch der Mario de Boer mein Vater wäre.
Ich habe den BaföG Amt meine Geburtsurkunde gezeigt, doch sie sagen, dass diese nicht glaubwürdig genug ist damit ich beweisen kann, dass Frans Kok mich anerkannt hat, obwohl es dort Wort für Wort steht.

Was kann ich also tun?
Mario de Boer ist nirgends für mich eingetragen, Frans Kok weigert sich etwas für mich zu unterschreiben und das BaföG Amt glaubt mir nicht, dass Frans Kok mich anerkannt hat.

Wie kann ich dem BaföG Amt noch beweisen, dass Mario nirgends für mich eingetragen ist und nur Frans die Väterlichen rechte auf sich genommen hat mit der Annerkennung von 2006?

Ich hoffe sehr, dass sie mir helfen können, denn ich habe schon ein halbe Jahr ein Recht auf das Geld vom BaföG und versuche schon lange mit wenig Geld über die Runden zu kommen.

Kim: 25.03.2021 |
Tags:
  • RE: Vaterschaft Bafög Antrag

    Hallo Kim!

     

    Vielen Dank für deine Anfrage im Forum. Gerne helfen wir dir.

    Deine Situation ist wirklich schwierig. Leider sind wir aber keine Expert_innen für das Bafög-Recht. Dieses Forum behandelt Fragen der Berufsausbildung nach Berufsbildungsgesetz.

    Eine Idee von uns ist es dich an das niederländische Konsulat zu wenden oder die Behörde die deine Geburtsurkunde ausgestellt hat, damit die dem Bafögamt bestätigen, dass die Anerkennung der Vaterschaft so vorliegt.

     

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:


     

    Ver.di Oldenburg
    Güterstraße 1
    26122 Oldenburg

    Tel.: 0441/96976-0
    E-Mail: service.nds-hb@verdi.de

     

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und sagen, dass du von Dr. Azubi kommst.... Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monate.

     

    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann folge diesem Link: https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/wer-wir-sind

     

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

     

                   

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi          

    Bitte empfiehl unseren Service weiter!

     

    Hier kannst du Mitglied werden

    https://jugend.dgb.de/dgb_jugend/ueber-uns/mitglied-werden

     

     

    Dr. Azubi: 07.04.2021


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

  
  
  

Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.